0 km

 

Reparaturanleitung — Steuerkettenwechsel

Gültig für: BMW - MKB: M42 18 4 S1

V: 2013.05.30.03  || Tipps & Tricks - Übersicht  || markt.de-Fahrzeugteile-Lexikon  || ⇒  Steuerkette

 

Allgemeines

 

  • Ausstattung

    • Sicherheitskleidung tragen
    • Nur geeignetes Werkzeug verwenden
    • Nur geeignete Ersatzteile bzw. Materialien verwenden
  • Arbeitsweise

    • Auf Sauberkeit achten
    • Auf eigene Sicherheit achten
    • Auf die Sicherheit Dritter achten
  • Benötigte Werkzeuge

    • Absteckdorn (BMW-Nr.: 11 2 300)
    • Auffangwanne
    • Drehmomentschlüssel
    • Hammer
    • Hebel
    • Knarrenkasten
    • Nockenwelleneinstelllehre (BMW-Nr.: 11 3 240)
    • Ring- / Maulschlüsselsortiment
    • Schaber
    • Schraubendrehersortiment
    • Sprengringzange
  • Benötigte Ersatzteile / Material

    • Bremsenreiniger
    • Dichtungsmasse
    • Führungsschiene (BMW-Nr.: 11 31 124 7 470)
    • Kettenkastendichtungssatz oben (BMW-Nr.: 11 14 172 1 919)
    • Kettenkastendichtungssatz unten (BMW-Nr.: 11 14 172 1 802)
    • Kettenspanner (BMW-Nr.: 11 31 174 3 187)
    • Kühlmittel
    • Kühlmittelpumpe (BMW-Nr.: 11 51 039 3 338)
    • Profildichtung (BMW-Nr.: 11 14 124 7 849)
    • Spannschiene (BMW-Nr.: 11 31 172 7 342)
    • Steuerkette (BMW-Nr.: 11 31 124 7 160)
    • Thermostat (BMW-Nr.: 11 53 751 1 580)
    • Ventildeckeldichtung (BMW-Nr.: 11 12 172 1 876)

 

Seitenanfang

 

Auszuführende Arbeiten

 

  • Vorbereitung

    Diese Arbeitsanweisung bezieht sich auf verschiedene Fahrzeuge mit dem von BMW konstruierten M42-Motor.

     

    1. Bringen Sie das Fahrzeug in eine geeignete Position.
    2. Sichern Sie das Fahrzeug gegen Bewegung jeglicher Art, z.B. Wegrollen.
    3. Schalten Sie die Zündung aus.
    4. Ziehen Sie den Zündschlüssel ab.
    5. Legen Sie den Unterlegkeil in evtl. abschüssiger (zu vermeiden) Richtung unter eines der hinteren Räder.
    6. Öffnen Sie die Motorhaube.
    7. Heben Sie das Fahrzeug an einem vom Hersteller angegebenen Aufnahmepunkt an.
    8. Entfernen Sie die Lüfterzarge:
      • Entfernen Sie mit einem flachen Schraubendreher die Einsteckstifte der Plastiknieten oben.
      • Ziehen Sie die Lüfterzarge vorsichtig am Lüfter vorbei nach oben.
    9. Lösen Sie den Lüfter samt Visco®-Kupplung von der Kühlmittelpumpe:
      • Setzen Sie einen geeigneten Maulschlüssel auf die Zentralmutter.
      • Schlagen Sie mit Gefühl mit dem Hammer gegen den Maulschlüssel mit dem Uhrzeiger (Linksgewinde).
      • Drehen Sie den Lüfter und entnehmen Sie diesen.
    10. Lösen Sie die Befestigungsschrauben und -muttern des Generators .
    11. Lösen Sie die Befestigungsschrauben und -muttern der Servopumpe.
    12. Bringen Sie beide Aggregate in die engste Stellung.
    13. Nehmen Sie die Keilriemen ab.
    14. Entfernen Sie mit einer Knarre und geeigneter Nuss die Schrauben des Ventildeckels.
    15. Nehmen Sie den Ventildeckel ab.

     

  • Steuerkettenwechsel

     

    1. Bringen Sie den ersten Zylinder in OT-Stellung:
      • Entfernen Sie die Verschlusskappe an der Getriebeglocke unter dem Anlasser.
      • Drehen Sie mit der Knarre und einer geeigneten Nuss den Motor im Uhrzeigersinn.
      • Drehen Sie den Motor soweit, dass die Pfeile auf den Nockenwellenrädern nach oben zeigen.
      • Setzen Sie den Absteckdorn in der freigelegten Bohrung in der Getriebeglocke ein.
      • Setzen Sie die Nockenwelleneinstelllehre gegenüber der Nockenwellenräder ein.
      • Auf den geraden Endstücken der Nockenwellen sind kleine Bohrungen, die nach oben zeigen müssen.
    2. Öffnen Sie den Kühlerverschluss.
    3. Stellen Sie die Auffangwanne unter den Kühler.
    4. Öffnen Sie die Ablassschraube des Kühlers auf der linke Seite und lassen Sie das Kühlmittel ab.
    5. Lösen Sie die Schlauchschellen der Kühlmittelschlüche am Kühler und ziehen Sie die Kühlerschläuche ab.
    6. Lösen Sie die Schrauben des Thermostatgehäuses und nehmen Sie das Thermostatgehäuse ab.
    7. Ziehen Sie die Stecker von Nockenwellen- und Kurbelwellenpositionsgeber ab.
    8. Entfernen Sie die Kabelführung vorsichtig aus den geclipsten Halterungen.
    9. Lösen Sie die Schraube des Nockenwellenpositionsgebers und entfernen Sie diesen.
    10. Lösen Sie die Schraube des Kurbelwellenpositionsgebers und entfernen Sie diesen.
    11. Lösen Sie die Schrauben der Kühlmittelpumpe und nehmen Sie diese aus dem Motorblock.
    12. Lösen Sie die Schrauben der Riemenscheiben und nehmen Sie diese ab.
    13. Lösen Sie die Schrauben des Schwingungsdämpfers und nehmen Sie diesen ab.
    14. Lösen Sie die Zentralschraube der Kurbelwelle :
      • Diese Schraube ist mit einem sehr großen Drehmoment angezogen.
      • Lösen Sie die Zentralschraube mit der Knarre, einer geeigneten Nuss und einem langen Hebel.
    15. Ziehen Sie die Riemenscheibenaufnahme ab.
    16. Lösen Sie alle Schrauben des oberen und unteren Kettenkastendeckels (unterschiedliche Längen).
    17. Lösen Sie den Kettenspanner und nehmen Sie diesen ab.
    18. Lösen Sie die Schrauben der oberen und unteren Kettenführung und nehmen Sie diese ab.
    19. Lösen Sie die Schrauben der Nockenwellenräder und nehmen Sie diese ab.
    20. Nehmen Sie die Steuerkette ab.
    21. Nehmen Sie das Umlenk- und das Kettenrad ab.
    22. Entfernen Sie den Sprengring der Spannschiene und ziehen Sie diese ab.
    23. Lösen Sie die Schrauben der Führungsschiene und nehmen Sie diese ab.
    24. Reinigen Sie alle Dichtflächen der abgebauten Teile und am Motor .
    25. Säubern Sie die gereinigten Dichtflächen mit Bremsenreiniger, um diese vollkommen fettfrei zu bekommen.
    26. Montieren Sie die Nockenwellenräder. Achten Sie dabei auf die richtige Einbaulage.
    27. Montieren Sie die Führungsschiene. Der Einstellbolzen muss soweit eingeschraubt werden, dass Kontakt zum Motorgehäuse besteht. Gefahr bei zu weitem Eindrehen, da sich die Führungsschiene verbiegt.
    28. Montieren Sie die Spannschiene und sichern Sie diese mit dem Sprengring.
    29. Legen Sie die Steuerkette auf.
    30. Montieren Sie das Umlenk und das Kettenrad.
    31. Montieren Sie die obere und untere Kettenführung.
    32. Montieren Sie den Kettenspanner (Anzugsmoment 40Nm):
      • Alte Ausführung

        Lässt sich im ausgebauten Zustand nicht zusammendrücken
        • Der Spanner muss im gespannten Zustand eingebaut werden.
        • Sollte der Spanner entspannt sein, muss er zunächst gespannt werden:
          • Spanner zerlegen.
          • In einem Schraubstock den Spanner so weit belasten bis er hörbar einrastet.
        • Spanner einschrauben.
        • Gegen die Spannschiene drücken, um den Spanner zu aktivieren.
      • Neue Ausführung

        Lässt sich im ausgebauten Zustand zusammendrücken
        Der Kettenspanner kann so montiert werden.
    33. Montieren Sie die Kühlmittelpumpe.
    34. Montieren Sie den unteren Kettenkastendeckel.
    35. Behandeln Sie die zusammenlaufenden Ecken der Kettenkastendeckel mit Dichtungsmasse.
    36. Montieren Sie den oberen Kettenkastendeckel.
    37. Setzen Sie die Riemenscheibenaufnahme wieder auf.
    38. Ziehen Sie die Zentralschraube der Kurbelwelle wieder an (300Nm).
    39. Entfernen Sie die Nockenwelleneinstelllehre und den Absteckdorn.
    40. Drehen Sie mit einem geeigneten Ringschlüssel oder Knarre mit Nuss den Motor mindestens zwei Umdrehungen durch.
    41. Stecken Sie den Absteckdorn und die Nockenwelleneinstelllehre wieder ein und kontrollieren Sie die Steuerzeiten.
    42. Montieren Sie den Schwingungsdämpfer (20Nm).
    43. Montieren Sie die Riemenscheibe.
    44. Montieren Sie das Thermostat samt Thermostatgehäuse, schließen Sie die Kühlmittelschläuche wieder an.
    45. Montieren Sie den Kurbelwellenpositionsgeber.
    46. Montieren Sie den Nockenwellenpositionsgeber.
    47. Clipsen Sie die beiden Kabel samt Kabelkanal wieder ein.
    48. Stecken Sie die beiden Stecker beider Geber wieder auf.
    49. Schließen Sie die Ablassschraube des Kühlers.
    50. Entfernen Sie die Nockenwelleneinstelllehre und den Absteckdorn.
    51. Setzen Sie die Verschlusskappe der Getriebeglocke wieder auf.
    52. Montieren Sie den Ventildeckel.
    53. Legen Sie die Keilriemen wieder auf.
    54. Spannen Sie die Keilriemen und ziehen Sie die Befestigungsschrauben und -muttern des Generators und der Servopumpe fest.
    55. Montieren Sie den Lüfter samt Visco®-Kupplung (Linksgewinde!)
    56. Montieren Sie die Lüfterzarge.
    57. Öffnen Sie die Entlüftungsschraube des Kühlers.
    58. Füllen Sie eine 1:1-Kühlmittelmischung ein bis Kühlmittel aus der Entlüftungsbohrung läuft.
    59. Verschließen Sie die Entlüftungsbohrung und den Kühlerdeckel wieder.
    60. Vergewissern Sie sich nochmals über die Richtigkeit der durchgeführten Arbeiten.

     

 

Seitenanfang

 

Wissenswertes

 

  • Neu oder gebraucht

    Steuerketten sind im Allgemeinen wesentlich langlebiger als Zahnriemen. Auch unterliegen Sie keiner Alterung, so dass es keine zeitbezogenen Wechselintervalle gibt. Das Wechselintervall ist sehr lang ausgelegt, daher sollten Kettenspanner sowie Gleit- und Führungsschienen dirket mit erneurt werden. Von gebrauchten Ersatzteilen ist, genauso wie bei Zahnriemen auch, Abstand zu nehmen, da ein gebrauchtes Teil Verschleiß erfahren hat, der durch den Austausch wieder zurückgesetzt werden soll. Das heisst, dass der Einbau einer gebrauchten Steuerkette keinen wartungstechnischen Sinn ergibt, da ein altes, austauschwürdiges Ersatzteil durch ein altes, ebenfalls Wechselbedürftiges, getauscht wird.

  • Das passende Ersatzteil

    Die richtige Steuerkette finden Sie im Zubehörhandel unter Angabe der Hersteller- und Typschlüsselnummer sowie des Motorkennbuchstabens. Bei einem Vertragshändler kann Ihnen oftmals mit der Angabe der Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN) weitergeholfen werden. Nehmen Sie Abstand von nicht verpackten und somit nicht identifizierbaren Ersatzteilen.

  • Laufleistung

    Das Wechselintervall für Steuerketten ist im Allgemeinen sehr lang ausgelegt. Normalerweise ist eine Steuerkette erst nach rund 200000km zu wechseln. Sonderbeanspruchungen sind hiervon ausgenommen.

 

Seitenanfang

 

 

Tweet markt.de sowie der Autor übernehmen keine Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben

 

 

Kraftfahrzeugspezifische Themen

Kaufvertrag für gebrauchte Kfz
Checkliste für die Besichtigung eines gebrauchten Fahrzeugs
Gebrauchtwagen kaufen - Ratgeber, Tipps und Checkliste
Kauf und Verkauf gebrauchter Autos verschiedener Hersteller
Ratgeber: Lohnen sich ehemalige Leihwagen
Gebrauchte Autoreifen verkaufen

Oldtimer als Wertanlage?
Fakten und Hinweise bzgl. historischer Fahrzeuge?
Wie Sie den Wert eines Gebrauchtwagens richtig einschätzen
Ratgeber: Kratzer bei Gebrauchtfahrzeugen entfernen
Rechtlicher Hinweis bezüglich Winterreifen
Import von Fahrzeugen


Verwandte Themen

markt.de-Fahrzeugteile-Lexikon

Hersteller- und Modellprofile

Fahrzeugprofil AUDI 80

BMW 1'er Gebrauchtwagen kaufen
Fahrzeugprofil BMW 3'er
Fahrzeugprofil BMW 5'er

Fahrzeugprofil VW Golf
VW Passat Gebrauchtwagen
VW Polo - Ratgeber
VW Touran im Gebrauchtwagentest, Mängelbericht & Tipps

Gebrauchte Wohnmobile von HYMER
KNAUS Caravan und Wohnwagen von Südwind bis Traveller

 

Fahrzeugteilemarkt

Differential Hyundai Ix 35 2.0 Diesel 3B600 2.53 in 47059
Differential Hyundai Ix 35 2.0 Diesel 3B600 2.53

Differential Hyundai Ix 35 2.0 Diesel

Teile-Nr.: 3B600 2.53

Zustand: Gebraucht, technisch einwandfrei, siehe Fotos

Der Artikel kann auf Wunsch auch versendet werden. Deutschlandweit berechnen wir...

500 €

47059 Duisburg

Heute, vor 6 Min.

Turbolader VW  passend zum BKC Motor KP39A-0011 in 47059
Turbolader VW passend zum BKC Motor KP39A-0011

Turbolader Volkswagen-VW

Teile-Nr.: KP39A-0011

passend zum BKC Motor

Zustand: Gebraucht, technisch einwandfrei, siehe Fotos

Der Artikel kann auf Wunsch auch versendet werden. Deutschlandweit...

180 €

47059 Duisburg

Heute, vor 6 Min.

Differential Hyundai Ix35 Tucson 2.0 CRDI 3B600 2.53R T7 in 47059
Differential Hyundai Ix35 Tucson 2.0 CRDI 3B600 2.53R T7

Differential Hyundai Ix35 Tucson 2.0 CRDI

Teile-Nr.: 3B600 2.53R T7

Zustand: Gebraucht, technisch einwandfrei, siehe Fotos

Der Artikel kann auf Wunsch auch versendet werden. Deutschlandweit...

450 €

47059 Duisburg

Heute, vor 6 Min.

Kardanwelle Mercedes-Benz Sprinter W901 9014107606 in 47059
Kardanwelle Mercedes-Benz Sprinter W901 9014107606

Kardanwelle Mercedes-Benz Sprinter W901

Teile-Nr.: 9014107606

Zustand: Gebraucht, technisch einwandfrei, siehe Fotos

KEIN VERSAND!!!!
Nur Abholung!!!

Wir geben 12 Monate Gewährleistung auf...

300 €

47059 Duisburg

Heute, vor 6 Min.

 

 

Zum Fahrzeugteilemarkt