gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Fahrzeuge Smart Repair bei Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagen Ratgeber

Kratzer, Lackschäden und sonstige Macken bei Gebrauchtfahrzeugen entfernen

Viele Umwelteinflüsse schaden dem Auto

Kratzer in der Stoßstange Sehr ärgerlich: Kratzer beim Ein- oder Ausparken

Was grade im optischen Bereich mit Fahrzeugen aller Art im Laufe Zeit passiert dürfte hinlänglich bekannt sein: Der Lack leidet unter den verschiedenen Witterungseinflüssen, Parkrempler und Unvorsichtigkeiten im Umgang mit der Außenhaut des Fahrzeugs tun ihr Weiteres. Felgen werden durch unachtsames Rangieren beschädigt. Auch der Innenraum wird benutzt; das Ein- und Aussteigen, das Gewicht der Insassen und auch hier z.B. die Sonneneinstrahlung belasten die Polsterung und die Obermaterialien der Sitze und Bänke. Besonders das Armaturenbrett verträgt die gravierenden Temperaturwechsel nicht so gut wie es wünschenswert gewesen wäre.

SmartRepair vs. konventionelle Reparaturmethoden

Um diese Schäden auszubessern gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen bieten sich konvertionelle Reparaturmethoden an. Diese sind meist teuer und aufwendig. Der Trend geht deshalb seit Jahren zum sogenannten "Smart Repair". Welche weit billiger und schneller ist. Folgend werden beide Methoden erläutert und verglichen um einen Überblick zu bieten.

Konventionelle Reparaturmethoden

Konventionelle Methoden waren früher Gang und Gäbe, heute aber nicht mehr erwünscht. Nicht mehr erwünscht bei denjenigen, die es zu zahlen haben, hier allen voran die Versicherungen. Manch einer mag sich darüber wundern, dass im Falle eines Kaskoschadens ein unerwartet niedriger Reparaturbetrag im Gutachten wiederzufinden ist. Die konventionellen Methoden werden mehr und mehr aus dem Feld gedrängt, da sie mit unter unverhältnismäßig hohe Kosten mit sich bringen. In den meisten Fällen ist hier die Rede von der Verwendung von Neuteilen, die im Karosseriebereich grundiert, lackiert und versiegelt werden müssen. Auch darf die De- / Montage nicht vergessen werden, da mitunter schwer zugängliche Teile oder sogar Bereiche der Karosserie, die nicht ohne Weiteres entfernt werden können, man denke hier an ein Seitenteil eines Pkw, betroffen sind.

 

Auch im Innenraum finden sich solche Bereiche, die mit hohen Beträgen zu Buche schlagen können. Zuletzt darf der Umweltaspekt nicht unbedacht werden, da bei jeder Erneuerung von Bauteilen, zunächst auch Schrott jeglicher Art anfällt und darüber hinaus die neuen Teile einem Produktionsprozess unterlegen haben.Schnell wird klar, dass die konventionellen Methoden, soweit sie nicht unbedingt notwendig sind, sehr unwirtschaftlich sind.

SmartRepair

Dellen im Lack Dellen im Metall lassen sich auf verschiedenste Art und Weise reparieren.

Der Markt bietet hier viele Möglichkeiten, um diesen "Schäden", oder besser gesagt Gebrauchsspuren, entgegenzuwirken. Das Zauberwort der heutigen Zeit heißt "SmartRepair". Das bedeutet mit dem vorhandenen Material, das das Fahrzeug bietet, mit wenigen Hilfsmitteln, und vor allem ohne neue Ersatzteile, einen wesentlich besseren Zustand wieder herzustellen, und das alles mit bemerkenswert geringeren Kosten für den Endkunden als es die konventionellen Methoden leisten können.

 

Dem gegenüber steht nun die neue Technik des "SmartRepair". Beulen, Dellen und Macken in der Karosserie werden hier nun nicht mehr auf den Schrott gebracht, sondern in handwerklicher Kunst wieder entfernt. Man ist bemüht mit speziellen Werkzeugen durch plastische Umformung des vorhandenen Materials die schadhaften Stellen wieder auszugleichen und in die ursprüngliche Form zu bringen. Selbstverständlich ist dies' nur an Bauteilen zulässig, die nicht einem Sicherheitsaspekt unterstehen.


Mittlerweile haben sich auch sehr gute Techniken für weitere Bereiche und Anwendungsgebiete entwickelt. So ist es heute beispielsweise möglich eine optische Aufwertung des Innenraums auf einem hohen Niveau durchzuführen. Hier wird zum Beispiel im Bereich des Armaturenbretts mit Kunststoff auffüllenden Materialien und entsprechenden dreidimensionalen formgebenden "Stempeln" gearbeitet, um die Originalstruktur wiederherzustellen.


Entwickelt, um Kosten bei Schäden zu sparen, erfreut sich der SmartRepair-Bereich immer größer werdender Beliebheit bei Kunden mit schienbar unbeschädigten Fahrzeugen. Die Rede ist von Leuten, die ihr gebrauchtes Fahrzeug am Markt anbieten und sich einen höheren Erlös durch die schnelle "Auffrischung" erhoffen. Tatsächlich werden die Bemühungen in den meisten Fällen auch zu dem gewünschten Ergebnis führen.

Die Gebrauchtwagenaufbereitung

Grafik zur Gebrauchtwagenaufbereitung Bevor man ein gebrauchtes Auto verkauft, sollte man sich ein wenig um das Aussehen kümmern. Hier klicken um zu erfahren, was man alles machen sollte.

Steht nun ein Fahrzeug zum Verkauf, sollte selbstverständlicher Weise der erste Eindruck bereits überzeugen, um einen möglichst guten Preis erzielen zu können. Das heißt, hier kann jeder zunächst selbst Hand anlegen und gewisse Arbeiten in Eigenregie durchführen ohne dass hohe Kosten entstehen:

  1. Zunächst sollte eine gründliche Wagenwäsche anstehen. Sicherlich streubt sich ein mancher vor der bevorstehenden Arbeit, aber eine Waschanlage kann niemals ein zu der Handwäsche vergleichbares Ergebnis liefern. Bedenke man all die Bereiche am Fahrzeug, die nur bei geöffneten Türen, Klappen, Deckeln etc. zu erreichen sind. Auch eine Motorwäsche mit Hand ist stellenweise anzuraten, sofern der Motorraum in einem nicht normalen Zustand daherkommt. Ein zu sauberer Motorraum lässt dagegen in den meisten Fällen auf einen unseriösen Verkäufer schließen, da hier der Verdacht einer Verschleierung nahe liegt.
     
  2. Ist das Fahrzeug gereinigt, kann unter Umständen, sofern notwendig und die eigenen Fähigkeiten dies' zulassen, ein Poliervorgang mit anschließenden Einwachsen durchgeführt werden. Nach diesem Vorgang sind auch nicht bereits bekannte Schäden am Lack erkennbar. Hier kann auch die erste Entscheidung für eine Inanspruchnahme von professioneller Hilfe getroffen werden.
     
  3. Im Innenraum kann auch bereits im Vorfeld viel getan werden; so sollte auch hier eine gründliche Reinigung durgeführt werden, die mit der Reinigung der Stoffflächen mittels Staubsauger enden sollte.
     
  4. Ohne eine gründliche Pflege des Innenraums lässt sich kaum ein hoher Verkaufspreis erzielen. 
     
  5. Nach Abschluss der Arbeiten aus eigener Hand ist nun die endgültige Entscheidung für ein SmartRepair zu treffen, insbesondere ist die Relation zwischen dem finanziellen Aufwand und der Differenz des nun höher ausfallenden Verkaufserlöses zu bedenken. Eine Fahrt zu einem Profi mit seiner entsprechenden Einschätzung kann hier eine wertvolle Hilfestellung geben. Von Maßnahmen, die die Erneuerung der Pedalauflagen, Schaltknauf, Handbremshebel und Lenkrad betreffen, ist eher abzuraten, da hier wieder Indizien der Unseriösität entstehen könnten; es soll schließlich ein Gebrauchtfahrzeug und kein Neuwagen veräußert werden. Scheinbar unwichtige Kleinigkeiten wie zum Beispiel das vollständige Bordwerkzeug oder die Bordmappe mit allen Bordbüchern und Bedienungsanleitungen steigern durchaus den Wiederverkaufswert grade bei älteren Fahrzeugen, da hier unter Umständen ein potentieller Käufer das Wachsen einer eventuell entstehenden oder wachsenden Fahrzeugsammlung im Auge hat.

Selbstverständlich werden aber auch immer wieder Fahrzeuge zum Verkauf angeboten, bei denen solche Reparaturmethoden inakzeptabel sind. Die Rede ist von ausgesprochenen Sammlerobjekten, die sich per se in einem einwandfreien Zustand befinden sollten.

Das Ergebnis

Hat man nun seinen Wagen nach eigenem besten Wissen und Gewissen fertig aufbereitet, steht der Aufnahme von entsprechenden Inseratfotos nichts mehr im Wege. Der Hintergrund sollte im Einklang mit dem Motiv stehen. Eine ausreichende Menge an Fotos aus verschiedenen Perspektiven, dem Innenraum, auch Kofferraum und Motorraum sollte selbstverständlich sein. Ein entsprechender Text sollte verfasst werden, wobei auch auf Fehler am Fahrzeug hingewiesen werden darf. Der Kauf eines gebrauchten Fahrzeugs ist auch dem potentiellen Käufer klar ...
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

 

Gebrauchte Fahrzeuge jetzt inserieren

 

 

 

Verwandte Ratgeber

Gebrauchtwagen kaufen - Ratgeber, Tipps und Checkliste

Kauf und Verkauf gebrauchter Autos verschiedener Hersteller

Wie Sie den Wert eines Gebrauchtwagens richtig einschätzen

Wie viel kostet es ein Auto lackieren zu lassen?

Checkliste für die Besichtigung eines gebrauchten Fahrzeugs

Kaufvertrag für gebrauchte Kfz

Wie viele Kilometer darf ein Gebrauchtwagen haben?

Wie oft sollte ich mein Auto waschen und polieren?

Wie viel kostet es ein Auto folieren zu lassen?

Kleinanzeigen für Fahrzeuge

Smart fortwo zu verkaufen

Smart fortwo zu verkaufen mit neuem TÜV, Bj, 2004 55ps
Das Fahrzeug läuft sehr ruhig und schön,
Vor kurzem wurden noch :
Folgende Teile erneuert....
BATTERIE neu
ZÜNDKERZEN neu
Öl Inc. Filter...

2.250 € VB

57462 Olpe

Heute, 01:54

Skoda Yeti

Ambition, EZ 05/2013, TÜV 05/2020, gute Ausstattung, 8-fach Alubereifung, 126 tkm, Farbe black-magic, Radio, CD, Navi, Klimaautomatik, VB 7.700 e. Tel. 0157 72864436

58511 Lüdenscheid

Heute, 00:01

Suzuki Jinmy

Style, Baujahr 10/2014, TÜV 09/2021, 87.000 km, silber/met., Alu Felgen, AHK, Standheizung m. FB, elektr. Schiebedach, Navi-Festeinbau, Klima, Winterreifen auf Stahlfelgen, sehr guter Zustand, VB...

58511 Lüdenscheid

Heute, 00:01

MB, E300

TDI, Blue Efficiency, 78.000 TKM, diverse Sonderausstattung, Lichtpacket, Parktronic, Leichtmetallräder, Multikontursitz Paket, MAP Pilot, Radio, Klimaautomatik, WR, Sitzheizung vorne, VB. Tel. 0160...

58511 Lüdenscheid

Heute, 00:01

 

 

Kleinanzeigen für Fahrzeuge
 

Bildquellen:
Bild 1: © Mikemobil2014/Fotolia
Bild 2: © pixabay.com/stevepb