0 km

Fahrzeugteile-Lexikon

Sommerreifen, Winterreifen oder Ganzjahresreifen?

Bild Verkehrszeichen Die richtige Wahl der Reifen hängt von vielen Faktoren ab.

Unter Autofahrern wird oft darüber diskutiert, ob es sinnvoll ist, sowohl Sommer- als auch Winterreifen zu benutzen, oder ob doch Ganzjahresreifen eine gute Alternative sind. Die richtige Wahl hängt von vielen Faktoren ab. Deshalb sollten die Vor- und Nachteile sorgfältig abgewogen werden.

Der Sommerreifen

Sommerreifen sind auf Grund der etwas härteren Gummimischung besonders gut für den Betrieb bei hohen Temperaturen geeignet. Dabei spielt nicht nur die Lufttemperatur eine wichtige Rolle. Viel wichtiger sind die Asphalttemperaturen. Des Weiteren sind Sommerreifen mit einem Profil ausgestattet, das zu einer schnellen Wasserableitung führt. Dadurch können sie auch bei starkem Regen verwendet werden, ohne dass es zu Aquaplaning kommt. Deshalb können Sommerreifen auch mit hohen Geschwindigkeiten betrieben werden. Der Verschleiß ist bei bei diesen Reifen meistens gering. Moderne Reifen bieten zudem eine sehr hohe Laufruhe.

Der Winterreifen

Winterreifen haben eine sehr viel weichere Gummimischung und ein gröberes Profil. Aufgrund der weichen Gummimischung entsteht auch im Winter bei sehr tiefen Temperaturen eine gute Bodenhaftung. Das grobe Profil trägt erheblich zur Sicherheit bei Fahrten auf Schnee und Glatteis bei. Im Gegensatz zu Sommerreifen sind Winterreifen nicht laufrichtungsneutral. Für jede Fahrzeugseite gibt es deshalb unterschiedliche Reifen. Winterreifen sollten aber nur im Winter benutzt werden. Im Sommer würden sie wegen der hohen Temperatur schnell zerstört. Es hängt natürlich immer von der jeweiligen Witterung ab, aber in der Regel sollten Sie zwischen Oktober und April verwendet werden.

Der Ganzjahresreifen

Bild Reifenstapel Die Fahreigenschaften sind eher schlechter bei Ganzjahresreifen.

Ganzjahresreifen sind ein mäßiger Kompromiss. Diese können sowohl im Sommer als auch im Winter benutzt werden. Da es sich weder um Sommer- noch um Winterreifen handelt, sind die Fahreigenschaften mit Ganzjahresreifen in der Regel etwas schlechter als mit den entsprechenden Pendants. Wegen einer fehlenden genauen Auslegung, was ein Ganzjahresreifen ist, haben einige dieser Reifen ein mehr Sommerliches und andere ein mehr winterliches Profil. Es ist fraglich, ob man das höhere Ablaufgeräusch und die schlechtere Straßenhaftung bei sommerlichen Straßenverhältnissen und die niedrigere Haftung auf Schnee, bedingt durch eine nicht so ausgeprägte Lamellierung auf Schnee der Ganzjahresreifen, den Winter- und Sommerreifen wirklich vorziehen soll. Sie eignen sich aber hervorragend für Autofahrer, die nur wenige Kilometer pro Jahr fahren. Sie sind außerdem für Fahrten bei winterlichen Verhältnissen zugelassen. Seit der Einführung der Winterreifenpflicht wird seitens der Polizei verstärkt auf eine geeignete Bereifung geachtet. Mit Ganzjahresreifen ist der Fahrzeughalter aber auf der sicheren Seite, sodass ihm kein Bußgeld droht. Es droht auch im Schadensfall kein Ärger, wenn der Autofahrer Ganzjahresreifen montiert hat.

Den Reifenwechsel mit Ganzjahresbereifung ersparen

Die Ganzjahresreifen heißen auch Allwetterreifen und sind, wie der Name bereits sagt, für das ganze Jahr und bei jedem Wetter geeignet und zu fahren. Für den Autofahrer ist dies doch ein großer Vorteil. Er erspart sich den kostspieligen Wechsel der Reifen im Frühjahr und im Herbst. Damit spart der Autobesitzer Geld, denn eine Einlagerung der Reifen kommt nicht billig. Somit eindeutig ein Vorteil für die Ganzjahresreifen.

Kompromisslösung mit einigen Nachteilen

Bild Herbsreifen Bei Allwetterreifen muss man mit mehr Abrieb rechnen.

Da so ein Ganzjahresreifen nicht gleichzeitig ein Sommerreifen und ein Winterreifen sein und deren Eigenschaften in sich vereinigen kann, wird so ein Allwetterreifen immer eine Kompromisslösung sein. Beiderlei Eigenschaften in der gewohnten hohen Qualität lassen sich bisher noch nicht in einem einzigen Reifen verwirklichen.

So ergeben sich einige Nachteile für den Reifen für das ganze Jahr. Einer der Nachteile ist der Abrieb. Dieser fällt bei einem Allwetterreifen etwas höher aus, als bei einem klassischen Sommerreifen. Hinzu kommt ein leichter Mehrverbrauch an Kraftstoff.

 

Bedingte Lösung für einige Gegenden

Die Fahreigenschaften eines Ganzjahresreifen sind nicht so gut, wie man sie von einem herkömmlichen Winterreifen gewohnt ist. Für all diejenigen, die in Gebieten mit wenig Schneefall und nur geringen Temperatur- und Wetterschwankungen leben, ist der Allwetterreifen ein optimaler Kompromiss. Für Autofahrer in gebirgigen und höher gelegenen Gegenden, wo man in der kalten Jahreszeit jederzeit mit Schnee und Eis zu rechnen hat, wir man bestimmt mit einem Winterreifen besser und sicherer unterwegs sein.

Eine Allwetterbereifung ist nicht für jedes Fahrzeug zu empfehlen

Bild Autofahrer Je nach Fahrstil und Fahrzeug eigenen sich gewisse Reifen nicht.

Die Ansprüche des Fahrers an sein Fahrzeug und an sein Fahrvergnügen bestimmen die Frage ob Ganzjahresreifen oder der Jahreszeit entsprechende Winterreifen oder Sommerreifen. Dabei ist unbedingt auf die Maximalgeschwindigkeiten für die Allwetterreifen zu achten, wenn man sich denn für diese Lösung entschieden hat. Die preiswerten Reifen sind für Geschwindigkeiten bis zu 120 km/h zugelassen und können auch im Internet, wie auf Reifen24.de oder goodwheel.de, gekauft werden. Wer gerne auf das Gaspedal drückt und vom Fahrzeug her das auch kann, der muss sich im oberen Preissegment für Ganzjahresreifen umschauen. Es kann sich durchaus lohnen für einen Gelände- oder Sportwagen den Wechsel von Winterreifen auf Sommerreifen vorzunehmen.

Auch für die sogenannten Vielfahrer ist der Ganzjahresreifen weniger geeignet, wegen des schnelleren Verschleißes als die den Jahreszeiten optimal angepassten Sommer- und Winterreifen. Ein Tipp, der für alle Käufer von Reifen gilt, schauen Sie auf die DOT-Nummer. Sie ist bei Allwetterreifen besonders wichtig. Auch wenn die Reifen bereits einige Jahre alt sind, dürfen sie doch immer noch als neu verkauft werden. Die DOT-Nummer gibt Auskunft, in welchem Monat und Jahr sie hergestellt worden sind.

Vorteile bei den Klein- und Kompaktwagen

Gut bedient mit Ganzjahresreifen sind in jedem Falle die Fahrer von Kleinwagen und Autos in der Kompaktklasse. Hier bieten die Allwetterreifen ein Fahrvergnügen ohne großartige Abstriche. Bei großen Fahrzeugen in der Limousinenklasse sind diese Reifen eher nicht so geeignet. Wer dann noch eine geräumige Garage oder auch einen dementsprechenden Keller sein eigen nennen kann, der ist nicht auf die teuer kommen könnende Lagerung in der Werkstatt angewiesen.

Fazit

Als Fazit lässt sich zusammenfassen, dass sowohl der alljährliche Reifenwechsel als auch das Fahren mit Ganzjahresreifen Vor- und Nachteile birgt. Ein Ganzjahresreifen, wie der Name bereits vermuten lässt, kann und darf das ganze Jahr hindurch genutzt werden. Ob sich ein günstiger Allwetterreifen für den Autobesitzer und -fahrer lohnt, hängt von verschiedenen Aspekten wie etwas der Fahrweise, dem Fahrverhalten, dem Auto, der Straßenlage und der Gegend ab. Die Wahl richtet sich nach den Wünschen des Fahrers. Die Vor- und die Nachteile sollten sorgfältige gegeneinander abgewogen werden. Dabei ist es wichtig, dass man sich nicht für die preiswerteste oder die teuerste Modifikation entscheidet, sondern die Qualität entscheiden lässt. Wer auf der wirklich sicheren Seite sein möchte, der entscheidet sich für eine individuelle Bereifung für den Winter wie auch für den Sommer. Wägen Sie ab, welcher Reifen am besten zu Ihnen passt.

 

Autoteile & Zubehör für KFZ finden

Verwandte Ratgeber:

Aktuelle Fahrzeug Kleinanzeigen

MAZDA 626 gebraucht in 01587
MAZDA 626 gebraucht

Verkaufe Gebr. MAZDA 626.  150 TKM, ohne TÜV, Leichter Wildunfallschaden St0ßfänger rechts vorn., aber bei TÜV ohne Beanstandung.  Blau Metallic.  Alufelgen, Allwetterreifen, 1 Jahr alt. 
Handbremse...

500 € VB

01587 Riesa

24.06.2021

Suche Citroen C8 ab Bj. 2008 in 18055
Suche Citroen C8 ab Bj. 2008

Tüv bis 12/2022; Fahrtüchtigkeit muß gegeben sein, nur von privat und Fachhändlern mit Fachwerkstatt

2.500 € VB

18055 Rostock

24.06.2021

"25 km/h Automatik-Auto" mit einem TÜV-Gutachten als Krankenfahrstuhl mit dabei, günstig gesucht...!!! in 45881
"25 km/h Automatik-Auto" mit einem TÜV-Gutachten als Krankenfahrstuhl mit dabei, günstig gesucht...!!!

Ich suche ganz dringend ein gebrauchtes und günstiges "25 km/h Automatik-Auto" mit einem TÜV-Gutachten dabei, dass das Auto auch als Krankenfahrstuhl benutzt werden kann...!!!

VB

45881 Gelsenkirchen

24.06.2021

25 km/h Automatik-Auto, mit einem TÜV-Gutachten als Krankenfahrstuhl mit dabei, günstig gesucht...!!! in 45881
25 km/h Automatik-Auto, mit einem TÜV-Gutachten als Krankenfahrstuhl mit dabei, günstig gesucht...!!!

Ich suche ganz dringend ein gebrauchtes und günstiges "25 km/h Automatik-Auto" mit einem TÜV-Gutachten dabei, dass das Auto auch als Krankenfahrstuhl benutzt werden kann...!!!

VB

45881 Gelsenkirchen

24.06.2021

Volkswagen ARTEON Elegance 2.0 TDI DSG in 31180
Volkswagen ARTEON Elegance 2.0 TDI DSG

Top gepflegter ARTEON!
Ausstattung etc. entnehmen Sie bitte den Bildern.

Bitte keine unseriösen Preisangebote.
Der Wagen wird nicht für 21.000€ verkauft!

Kontakt gern per E-Mail.

22.700 € VB

31180 Giesen

23.06.2021

Ford Fiesta zu verkaufen in 58454
Ford Fiesta zu verkaufen

Hallo,

ich verkaufe hier einen Ford Fiesta. Erstzulassung 08/2001.
Der PKW hat TÜV bis Oktober 2021.

Er ist absolut fahrbereit.

An einigen Stellen hat er Rost und der Kofferraum lässt sich...

550 € VB

58454 Witten

23.06.2021

Mehr Fahrzeug Kleinanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © Thomas Reimer / Fotolia.com
Bild 2: © Karin & Uwe Annas / Fotolia.com
Bild 3: © standret / Fotolia.com
Bild 4: © ambrozinio / Fotolia.com