gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Hunde Hunderatgeber Übersicht: Alles rund um den Hund Hunderatgeber - Richtige Fellpflege beim Hund

Hunderatgeber

Die Fellpflege beim Hund

Tibet Spaniel von der Seite Die Fellpflege beim Hund ist wichtig für die Gesundheit.

Pflegt der Mensch seine Haare nicht, werden sie stumpf, unansehnlich und es kann zu Krankheiten, Haarausfall und Kopfläusen kommen. Ähnlich verhält es sich bei einem Hund mit seinem Fell. Allerdings übernimmt das Hundefell wesentlich mehr Funktionen als die Haare des Menschen und es reagiert auf viele Umwelteinflüsse wesentlich sensibler als das Menschenhaar.

Die Fellpflege bei Hunden ist nicht nur ein Luxus, damit das Fell besonders gepflegt aussieht, sondern notwendig, damit das Tier sich rundum wohlfühlt. Wir verraten Dir in unserem Ratgeber alles über die richtige Fellpflege, warum diese so wichtig ist und was bei den verschiedenen Haarstrukturen zu beachten ist.

Die Aufgabe des Hundefells

Bei einem Hund erfüllt das Fell viele bedeutsame Funktionen. Die Fläche der Hundehaut hat einen großen Nutzen für den tierischen Organismus und erfüllt Funktionen, die für einen Hund unentbehrlich sind. Der Hund regelt über seine Haut die Körpertemperatur, indem sich die Blutgefäße in der Haut weiten oder verengen. Auch dient die Haut als Sinnesorgan. Mit ihr nimmt der Hund Kälte, Wärme und Schmerzen wahr.

Mit dem Fettmantel und der enthaltenen Säure, inklusive der Immunzellen und Antikörper, schützten Haut und Fell den Hundekörper vor dem Eindringen von Bakterien, Viren, Pilzen und anderen umweltschädlichen Substanzen. Daher darf die Pflege des Fells unter keinen Umständen zu kurz kommen. Die Fellpflege ist für einen Hund umso wichtiger, wenn ein Einzeltier gehalten wird. Im Rudel pflegen sich die Hunde nämlich gegenseitig. Dieses Sozialverhalten kommt sogar dann zum Tragen, wenn die einzelnen Tiere nicht die „besten Freunde“ sind.

Wieso ist die Fellpflege so wichtig?

Hauterkrankungen vermeiden

Wenn sich der Hund nicht wohl in seiner Haut fühlt, sind die Anzeichen zum Teil bereits äußerlich erkennbar. Der Hund empfindet einen starken Juckreiz und reagiert darauf mit Beißen und Kratzen. Dies kann natürlich viele Ursachen haben. Neben Erkrankungen der Haut kann auch eine Allergie des Hundes der Auslöser sein. In vielen Fällen leidet der Vierbeiner auch an verschiedenen Stellen an Haarausfall. Hier handelt es sich meistens um eine Erkrankung der Haut durch Bakterien, Parasiten, inneren Erkrankungen oder einer falschen Ernährung. Wenn alles nichts hilft, sollte in jedem Fall ein Tierarzt konsultiert werden.

Verfilzungen können schlimme Folgen haben

Hunde in der Hundebadewanne Kürzeres Hundefell ist in den meisten Fällen pflegeleichter als längeres.

Ist das Fell stark verfilzt, kann das Ekzeme begünstigen. Diese stellen eine Qual für den Hund dar. Für Flöhe, Milben und Zecken sind diese Ekzeme allerdings ein optimaler Lebensraum. Beim Bürsten des Fells ist deshalb darauf zu achten, dass vor allem die schwer erreichbaren Stellen des Tieres behandelt werden. Häufig werden nur der Rücken und die Seiten des Hundes gebürstet. Allerdings neigt das Fell im Halsbereich und zwischen den Schenkeln besonders schnell zum verfilzen. Oftmals werden die Partien unter dem Bauch und im Intimbereich ausgelassen, da es den Eindruck macht, es sei dem Hund unangenehm. Trotzdem sollten diese Areale gründlich gepflegt werden. Hier sind die Haare oft verfilzt. An empfindlicheren Stellen empfiehlt es sich, auf eine weichere Bürste umzusteigen.

Weitere Gründe für die Fellpflege

Jeder Hund muss für die aktuelle Witterung hergerichtet und auf kommende Jahreszeiten vorbereitet werden. Unabhängig von Jahreszeit und Wetter sollte das Fell des Tieres stets sauber und von eventuellen Parasiten befreit sein. Darüber hinaus sollte darauf Acht gegeben werden, dass die Haut ihren natürlichen Fettgehalt beibehält. Wird ein Hund regelmäßig gebürstet und gepflegt, fühlt er sich gleich wohler, denn die Fellpflege ist für das Tier wichtig und wohltuend. Beim Bürsten wird die Durchblutung der Haut angeregt und das Wachstum des Fells gefördert. Manche Hunde neigen im Frühjahr und Herbst zu einem starken Fellwechsel. Bei diesen Rassen ist es wichtig das Fell sorgsam zu pflegen, damit abgestorbene Haare entfernt werden. So kann das Fell gleichmäßiger nachwachsen und die Haut kann wieder „atmen“.

So bekommt Dein Hund ein schönes Fell

Hunde mit gelocktem Fell Wenn das Fell des Hundes schön glänzt, ist das ein Anzeichen für gesundes, gepflegtes Haar.

Bei kurzhaarigen Hunden reicht die Fellpflege einmal in der Woche aus. Bei langhaarigen Hunden sollte man das Hundefell täglich bürsten. Das Hundefell wird immer mit dem Strich gekämmt oder gebürstet. Vom Kopf ausgehend wird das Hundefell in Richtung Hinterteil und Schwanz ausgekämmt. Sinnvoll ist es, den Hund schon im Welpenalter regelmäßig einer Fellpflege zu unterziehen, dann gewöhnt er sich schnell daran. Ein Leckerli im Nachhinein kann natürlich nicht schaden. Ansonsten gibt es in Bezug auf das Alter des Hundes keine nennenswerte Unterschiede bei der Fellpflege.

Das Hundefell regelmäßig zu striegeln oder zu bürsten, dient einer wichtigen Aufgabe für den Hund. Ausgefallene Haare und Schmutz werden aus dem Hundefell entfernt. Damit wird eine Verfilzung und Bildung von Knötchen vermieden, um Parasiten keinen Nährboden zu bieten. Hervorzuheben ist an dieser Stelle außerdem die Förderung der Durchblutung. Ein gut durchblutetes Hundefell regt das Wachstum schöner, glänzender und gesunder Haare an.

Stumpfes Fell beim Hund

Glänzendes Fell ist beim Hund ein Anzeichen für Gesundheit und Elan. Stumpfes Fell hingegen wirkt unschön und deutet meist auf ein Problem hin. Häufige Ursachen für stumpfes Fell sind Fehlernährung oder bestimmte Krankheiten. Fehlen dem Hund aufgrund einer einseitigen Fütterung wichtige Aminosäuren und Nährstoffe, führt dies meist zu Haut- und Fellproblemen. Hauterkrankungen, Allergien oder Stoffwechselerkrankungen führen ebenfalls zu veränderten Haarstrukturen. Doch wie bekämpft man stumpfes Fell beim Hund? Wer die Fellqualität seines Hundes verbessern möchte, sollte folgendes beachten:

Ernährung

Schon mit der richtigen Fütterung werden die besten gesundheitlichen Voraussetzungen für den Hund geschaffen, was sich auch in der Fellbeschaffenheit bemerkbar macht. Achte daher auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung Deines Hundes. Kleingeraspelte Karotten mit einem Schuss Nachtkerzenöl (als Futterzugabe), rohes Eigelb, Bierhefe (als Lieferant von B-Vitaminen) und Pflanzenöle (enthalten wertvolle ungesättigte Fettsäuren) haben sich als Mittel gegen stumpfes Fell bewährt.

Pflegeprodukte

Mit der richtigen Fellpflege bringst Du außerdem die Fellqualität auf Vordermann. Das Fell kurzhaariger Hunde glänzt nach einer Kur aus Wasser und Apfelessig nicht nur, es ist auch vor Parasiten geschützt. Bei hellhaarigen Hunden eignet sich auch Kokosöl. Damit Dein Hund nicht unter Juckreiz leiden muss, sollten abgestorbene Haare regelmäßig entfernt werden. Besonders schwierig gestaltet sich die Fellpflege bei langhaarigen Hunden, ein Entfilzungsspray sorgt hier meist für bessere Kämmbarkeit.

Trockenes Fell beim Hund

Hund beim Hundefriseur Die Fellpflege ist besonders wichtig, wenn Du einen langhaarigen oder kraushaarigen Hund besitzt.

Viele Hunde leiden unter trockener Haut und trockenem Fell. Meist kann dieses Problem bereits mit einfachen Hausmitteln behandelt werden. Trockenes Fell deutet oftmals auf einen Nährstoffmangel hin. Wer es mit der Fellpflege übertreibt und seinen Hund zu oft badet, schadet zudem der Fellqualität. Folgende Hausmittel können in diesen Fällen helfen:

  • Bade Deinen Hund nicht zu oft. Falls sich ein Bad nicht vermeiden lässt, benutze ein Spezialshampoo, extra für Hunde mit trockener Haut.
  • Streicheln fördert die Verteilung des natürlichen Öls auf der Haut des Hundes. Haut und Fell werden dadurch feucht gehalten.
  • Das regelmäßige Bürsten hilft hierbei ebenfalls. Schuppige Haut und abgestorbene Haare werden entfernt, sodass neue, gesunde Haut entstehen kann.

So bringst Du das Fell zum Glänzen

Wie bereits erwähnt, trägt die Ernährung maßgeblich zur Fellqualität bei. Mit einigen Nahrungsergänzungsmitteln sorgst Du beim Hund für ein extra glänzendes Fell. Gute Öle, wie Lachs-, Leinsamen-, Distel- oder auch Olivenöl bringen das Fell zum Glänzen. Gieße täglich etwa einen Teelöffel davon übers Futter. Wer seinem Hund wöchentlich ein rohes Ei gibt, unterstützt die Fellqualität ebenso. Bierhefe gilt als besonders wirksam. Meist wird es als Kur zwei Wochen lang über das Hundefutter gegossen.

Das Fell wächst nicht nach?

Wächst das Fell nach einer Sommerschur oder einer Operation nicht mehr nach, ist das Deckhaar möglicherweise geschädigt. Durch das Scheren ist die Haut der Hunde der ständigen Hitzebestrahlung ausgesetzt. Dies stört die Versorgung der Haarwurzeln in den oberen Hautschichten, sodass das Fell nur noch stellenweise oder gar nicht mehr nachwächst. In diesem Fall gibt es einige Mittel, die das Fellwachstum anregen:

  • Fehlen dem Hund Proteine, wächst das Fell deutlich langsamer nach. Die Vitamine des B-Komplexes und Biotin sind besonders wichtig für das Haarwachstum.
  • Zink kann das Fellwachstum bei Hunden ebenfalls beeinflussen.
  • Kupfer fördert die Entwicklung des Fells, ein Mangel führt daher oft zu ungesundem Fell.
  • Schlechtes Haarwachstum kann auch die Ursache eines Mangels an dem Thyroxin Hormon sein. Dieses Hormon regt das Fellwachstum an und erhöht die Häufigkeit des Wachstums.

Wenn der Hund nicht Baden will

Hund wird professionell gebadet Ein Hundebad hilft dabei, das Fell geschmeidig zu halten.

Es kann sein, dass sich der Hund vehement gegen ein Bad sträubt oder permanent versucht der Wanne zu entfliehen. Genauso wie Bürsten und Striegeln, muss ein Hund auch das Baden lernen. Hier ist Einfühlungsvermögen und eine Problembeseitigung gefragt.

Die Eindrücke, die den Hund verängstigen können, sind vielseitig: Der Hund kann sich vor dem Plätschern des Wasserhahnes fürchten oder vor dem Duschkopf. Es kann aber auch an der Wanne liegen, die dem Hund eventuell in der Größe oder Farbe nicht behagt. Mit Geduld und einem Leckerli bekommt man allerdings so gut wie jeden Hund relativ schnell in die Wanne.

Dennoch gibt es immer wieder Hunde, die nicht gerne schwimmen und auch ein Wannenbad verabscheuen. Hier hilft eine spezielle Schaumlösung. Der Schaum wird problemlos auf das Fell gesprüht und anschließend verteilt. Der Schmutz, Hautschuppen und Fett werden dann mit einem weichen Baumwolltuch entfernt. So muss der Hund die „Qual“ der Wanne und des Wassers nicht über sich ergehen lassen. Für das Hundefell gibt es spezielle Shampoos, die nicht nur reinigen und eine Austrocknung der Haut verhindern, sondern das Fell auch geschmeidig, weich und glänzend machen.

 

Jetzt Hundepflegezubehör finden

Verwandte Ratgeber:

Aktuelle Kleinanzeigen für Hunde

Wunderschöne Doggen welpen zu verkaufen in 17091
Wunderschöne Doggen welpen zu verkaufen

Wir haben 10 wunderschöne Doggen Welpen zu verkaufen . Sie sind abgabebereit , Sie kennen es mit kleinen Kindern und Katzen zu Spielen.  Für mehr Info einfach melden.
Liebe Grüße 😊

800 €

17091 Mölln (Mecklenburg-Vorpommern)

Heute, 12:18

Dalmatiner Charakter in 53501
Dalmatiner Charakter

Pongo ist ein sehr freundlicher und süßer Hund. Er kommt mit allen klar und liebt Kinder. Er sucht eine neue Familie die für ihn Zeit hat und mit ihm spielt. Pongo ist sehr aktiv und mag viel...

900 € VB

53501 Grafschaft

Heute, 11:18

Wunderschöne reinrassige Yorkshire Terrier Welpen in Black and Tan (Spalter) suchen in 54411
Wunderschöne reinrassige Yorkshire Terrier Welpen in Black and Tan (Spalter) suchen

Unsere kleinen reinrassigen Yorkshire Terrier in der wunderschönen Farbe Black and Tan suchen ab dem ca.11.09 mit 10 Wochen ihr neues und wirklich liebevolles Zuhause bei Liebhabern dieser wunderschön...

1.600 €

54411 Hermeskeil

Heute, 11:11

Wurfankuendigung Zwergspitz Pomeranian Welpen vom Kukukshof. in 16845
Wurfankuendigung Zwergspitz Pomeranian Welpen vom Kukukshof.

Wir erwarten in der ersten August 4.08.2020 Woche  zauberhafte Zwergspitz Welpen . Da wir aus Erfahrung wissen, dass einige Interessenten gerne von Anfang an dabei sind, kündigen wir diesen Wurf...

1.800 €

16845 Breddin

Heute, 09:01

Griffon / Zwerggriffon in 78462
Griffon / Zwerggriffon

Diese 2 Zwerggriftonbrüder haben eine FCI anerkannte Ahnentafel, haben alle Impfungen inklusive Tollwut Chip etc, sind gesund und munter, und suchen getrennt einen Lebensplatz.
Sie sind knapp 9...

78462 Konstanz

Heute, 08:30

Französische Bulldogge Welpen in Blue Solid in 59494
Französische Bulldogge Welpen in Blue Solid

Französische Bulldogge Welpen in Blue Solid
Vier ( 2 Mädchen und 2 Jungs ) traumhaft schöne Bully Welpen geb. 07.07.2020
an Liebhaber diese Rasse zu vergeben.
Bis zur Abgabe werden sie mehrfach...

2.500 €

59494 Soest

Heute, 08:29

Mehr Hunde Kleinanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / ilyessuti
Bild 2: © Pixabay.com / liilxliil
Bild 3: © Pixabay.com / Alexas_Fotos
Bild 4: © Pixabay.com / KeystonePetPalace
Bild 5: © Pixabay.com / karlinimrie0