0 km
zurück

Hunde und Meerschweinchen gemeinsam halten: Geht das?

Bild Bild Hund mit Meerschweinchen Hunde und Meerschweinchen - was ist zu beachten?

Können Hunde und Meerschweinchen zusammen gehalten werden?

Wer Tiere liebt, der möchte meist mehreren Tierarten gleichzeitig ein fürsorgliches Zuhause bieten. Eine beliebte Wunschkonstellation ist oftmals die gemeinsame Haltung von Hund und Meerschweinchen. Doch ist es wirklich sinnvoll, die kleinen Nager mit einem Hund unter einem Dach zu pflegen? Die Ansichten gehen diesbezüglich stark auseinander: Manch einer lehnt es kategorisch ab, einen potenziellen Jäger zusammen mit einem Beutetier zu halten, andere sind hingegen seit Jahren stolze Besitzer von Hund und Meerschweinchen ohne jemals Probleme vermerkt zu haben. Eine dritte Gruppe vertritt die Meinung, es sei eine Frage der Erziehung. Wer hat Recht?

Kennen sich Hund und Meerschweinchen von klein auf, ist ein Miteinander unter Umständen möglich

Genau wie Menschen, besitzen auch Hunde und Meerschweinchen ganz unterschiedliche Charaktere. Ein Miteinander kann daher in einigen Fällen wunderbar funktionieren, während es in anderen zweifellos auszuschließen ist. Eine Gewöhnung der beiden Tierarten aneinander fällt in der Regel bedeutend leichter, wenn sich Hund und Meerschweinchen von klein auf kennen. Meerschweinchen gilt es von Beginn an an die Anwesenheit des Hundes zu gewöhnen, Hunde müssen bereits als Welpen Meerschweinchen als vollständige Familienmitglieder akzeptieren. Ein derartiges Vornehmen benötigt Zeit, Konsequenz und Geduld:

  1. In einem ersten Schritt darf der Hund die Nager zunächst von weitem längere Zeit durch das Gehegegitter beobachten. Für die Meerschweinchen sollte die Anwesenheit des Hundes nach einer Weile selbstverständlich sein. Auch der Hund sollte mit der Zeit das Interesse an seinen tierischen Mitbewohnern verlieren.
  2. Ist dies der Fall, kann der Hund an der Leine mit zum Gehege geführt werden. An der lockeren Leine gehalten lässt man ihn am Käfig schnüffeln. Bleibt er ruhig, wird zu einer sofortigen Belohnung geraten, beginnt der Hund jedoch zu bellen oder zeigt sonstiges unerwünschtes Verhalten, muss eingegriffen werden. Machen Sie dem Vierbeiner von Beginn an deutlich, was richtig und was falsch ist.
  3. Verhält sich der Hund wie angestrebt, kann letzter Schritt ohne Leine wiederholt werden. Während sich der Hund frei im Zimmer bewegt, sollten Meerschweinchen keinerlei Anzeichen von Stress zeigen.

Auf Nummer sicher gehen: Hund und Meerschweinchen nicht gemeinsam laufen lassen

Stellt man fest, dass die Chemie zwischen Hund und Nager einfach nicht stimmt, ist eine räumliche Trennung unbedingt zu empfehlen. Die Tiere unnötigen Stresssituationen auszusetzen, gilt es zu vermeiden. Vor allem wenn ein Hund zu bereits vorhandenen Meerschweinchen angeschafft wird, gestaltet sich die Gewöhnung in vielen Fällen problematisch.

Von einem gemeinsamen Freilauf wird grundsätzlich abgeraten - auch wenn das Experiment "Zusammenführung" gelingt. Ein entspanntes Umgehen der Tierarten ist bereits ein großer Erfolg - trotz eines zwischen den Tieren befindlichen Gitters. Damit sollten Sie sich als Halter zufrieden geben.

Der Jagdtrieb des Hundes darf nicht unterschätzt werden

Stets muss bedacht werden, dass Hunde ebenso wie Katzen von Natur aus Jäger sind. Der menschliche Futtergeber glaubt oft seinen Schützling zu kennen - doch niemand kann mit hundertprozentiger Sicherheit ausschließen, dass der Hund in einem unbeaufsichtigten Moment nicht plötzlich von seinem Jagdinstinkt getrieben wird. Das trifft selbst auf Hütehunde zu: Ganz gleich ob Bearded Collie, Schäferhund oder Australian Shepherd - selbst der gutmütigste Vierbeiner, der eine vorbildhafte Erziehung genossen hat, stellt für freilaufende Meerschweinchen immer eine potenzielle Gefahrenquelle dar. Auch beim Spielen können bereits kleinere Hunderassen aufgrund ihrer Körpermasse für ein Unglück sorgen. Ohne böse Absicht wird dominierendes Spielverhalten gerne mal mit einem Pfotenhieb ausgeübt - für die kleinen Nager kann das böse enden.

Fazit

Generell gilt: Je schneller es zu einem Treffen zwischen Meerschweinchen und Hund kommt, desto eher wird das Zusammenleben mit der jeweils anderen Tierart als normal empfunden. Immer wieder kommt es vor, dass sich zwischen Hunden und Meerschweinchen richtige Freundschaften entwickeln. Dennoch sollten Meerschweinchen niemals mit Hunden allein gelassen werden. Gleiches gilt für andere Kleinsäuger wie Kaninchen oder Hamster.

 

Bildquelle: ©  amayaeguizabal  / pixabay.com

 

 Twittern

 

Aktuelle Meerschweinchen Kleinanzeigen

1 Meerschweinchen zu verschenken-männlich ca 3-4 Jahre in 69181
1 Meerschweinchen zu verschenken-männlich ca 3-4 Jahre

Ich möchte mein Meerschweinchen verschenken, da es vor kurzem seinen Bruder verloren hat. Es handelt sich um das, auf dem Bild rechts zu sehende, Schwein Namens Brownie. Es brauch ein neues zu Hause...

69181 Leimen (Baden-Württemberg)

19.06.2021

Meerschweinchen/ Skinny pig und Werwolf in 63654
Meerschweinchen/ Skinny pig und Werwolf

Meerschweinchen Pärchen 
skinny: Weibchen 
Werwolf: Männchen und kastriert 
Gemüse und Obst gewohnt 
nur zusammen abzugeben 
peeis für beide zusammen

50 €

63654 Büdingen

19.06.2021

Meerschweinchen in gute Hände abzugeben in 40878
Meerschweinchen in gute Hände abzugeben

Wir geben unsere 2 Meerschweinchen ab. Sie sind ca.1 Jahr männlich (Choco) und 4 Jahre Weibchen (Elly) ab. Beide sind sehr zahm und gesund. Normalerweise durften die immer bei gutem Wetter im Garten...

50 € VB

40878 Ratingen

17.06.2021

Meerschweinchen Weibchen abzugeben in 39279
Meerschweinchen Weibchen abzugeben

Sind 6 Wochen bis 18 Monate alt, Preis pro Tier :20 bis 50 Euro  (Preis geht nach Rasse), Rassen:Rosette Peruaner Mix, Langhaar Mix  Coronet Mix, US-Teddy Mix  Rex Mix, Glatthaar, Silberagouti Leben...

20 €

39279 Möckern (Sachsen-Anhalt)

17.06.2021

Weitere Meerschweinchen Kleinanzeigen

 

Verwandte Ratgeber

zurück