0 km

Ratgeber Farben

Pop-Art-Stil: Einrichten mit psychedelischen Mustern und knalligen Farben

Bild von Pop Art Einrichtung Der Pop-Art-Stil hat seinen Ursprung in den bunten Sixties

Das Einrichten im Pop-Art-Stil holt den schrillen, knalligen Effekt der 60er Jahre in Ihre Wohnung. Die Einrichtungsideen jener Zeit schaffen interessante Effekte und hauchen den eigenen vier Wänden Leben ein. Zudem lässt die Pop-Art-Kultur eine Menge Platz für Individualität und Abwechslung – verbinden auch Sie mithilfe der folgenden Tipps Kunst und Design in den heimischen Räumlichkeiten! Lassen Sie sich inspirieren und ihrem Geschmack freien Lauf. Wenn Sie es kanllig und bunt mögen, wird der Pop-Art-Stil genau das Richtige für Sie sein.

Pop-Art: Ursprung der Bewegung

Der Kunststil der bunten Sixties verwandelt Ihre Wohnung in ein buntes Ensemble an unerschöpflichen Gestaltungsmöglichkeiten. Schrill, knallig und bunt kommt diese Farbgestaltung daher. Der Ursprung der Kunstrichtung findet sich in den USA und in Großbritannien; triviale Gegenstände des Alltags wurden in den 50er und 60er Jahren mit Vorliebe zu außergewöhnlichen Kunstobjekten umgestaltet. Das Wort „Pop“ steht dabei als Abkürzung für „Popular“, d. h. Kunst für die breite Masse. Ein wichtiger Vertreter ist der Pop-Art-Künstler Andy Warhol – berühmt ist dieser u. a. für seine in knalliger Siebdrucktechnik gehaltenen Porträts berühmter Persönlichkeiten. Populär sind insbesondere die kunterbunten Porträts von Marilyn Monroe und Elvis Presley. Das tolle an dem Pop-Art Stil ist, dass jeder ihn mit den einfachsten Mitteln umsetzen kann. Es bedarf nicht viel Material, lediglich ein paar Farben und vorzugsweise alte Gegenstände.

Einrichten im Pop-Art-Stil

Bild von Retro Einrichtung Gezielte Farb-Akzente in Neonrot sorgen für einen echten Retro-Look

Die Farbgebung im Pop-Art-Stil wird maßgeblich durch knallige Neonfarben bestimmt. Kreischendes Gelb, schreiendes Pink bis Rot und intensive Blau- und Grüntöne dürfen im Rahmen der Pop-Art-Farbgestaltung unter keinen Umständen fehlen! Der Mix an schrillen Farben sorgt für Authentizität und bringt Leben in den grauen Alltagstrott. Für ein ansehnliches Ergebnis empfiehlt es sich, die farbigen Elemente (Mobiliar, Accessoires, Textilien usw.) auf einen einfarbigen, dezenten Untergrund zu platzieren. Selbiges gilt für den Hintergrund, d. h. die Wandgestaltung. Konzentrieren Sie sich hier auf gedeckte, zurückhaltende Farben. Poppige Stühle kommen vor einer geweißten Wand bzw. auf einem hellen Fußboden besonders gut zu Geltung. Oftmals werden zwei starke Kontrastfarben kombiniert. Sie müssen nicht extra neue, bunte Stühle kaufen, es ist ein Leichtes aus alten Stühlen Pop-Art-Stil Stühle zu machen. Mit ein paar Pinselstrichen sieht jeder Stuhl gleich passend aus. Sie müssen nur genug Fantasie aufbringen.

Populär sind außerdem gezielte Akzentuierungen. Bereits das Anbringen eines riesigen Kunstdruckes im Andy-Warhol-Stil verleiht dem Zimmer eine besondere Atmosphäre und eine moderne Note. Diese Alternative bietet sich für all jene an, die nicht gerne mit Möblierung und Wandfarbe experimentieren. Reproduktionen sowie originelle Foto-Tapeten sind bereits für kleines Geld erwerbbar. Aber auch hierzu gibt es eine Alternative; man kann seiner Kreativität auch hier freien Lauf lassen und mit schrillen Farben selber an die Wand malen. Hierfür sollte man jedoch eine gewisse Begarbung mitbringen.

Neben der Farbe spielt die Formgebung eine wesentliche Rolle im Pop-Art-Stil. Dieses Einrichtungsmerkmal erinnert an die Charakteristika des Retro-Stils: Weiche, abgerundete Möbelformen stehen im Vordergrund. Typische Möbel der 60er Jahre sind halbrunde Sofas, kleine niedliche Kaffeetische und bunte Sitzsäcke. Diese finden sich im Rahmen des Pop-Art-Stils häufig in Verbindung mit grafischen, psychedelischen Mustern sowie geometrischen Formen. Das eine oder andere Möbelstück mutet gar futuristisch an und erzeugt so spannende Kontraste. Klare Linien kann man simpel in die eigene Wohnlandschaft integrieren, beispielsweise mittels eines bunten Läufers auf dem Boden oder aber einer kontrastierenden Farbfläche an der Wand. Das Zusammenspiel aus bunten Farben, grafischen Motiven und abgerundeten Mobiliar generiert den unverwechselbaren Stil!

Fazit

Der Pop-Art-Stil ist geprägt von den wilden 60er Jahren. Er ist auch heute noch sehr beliebt und findet in vielen Wohnungen gefallen. Das tolle an dem Stil ist, dass man mit einfachen Mitteln den Raum einrichten kann. Er wirkt einladent und sorgt für eine Menge Hingucker. Im Pop-Art-Stil sind Fantasie und Geschmack keine Grenzen gesetzt. Die Hauptsache ist, dass man sich Wohl dabei fühlt und sich gerne in dem Raum aufhält. Die Art und Weise, wie man den Pop-Art-Stil umsetzt ist hierbei jedem selber überlassen. Man kann in Intensität und auch Detailreiche den eigenen Wünschen nachgehen.

 

  Twittern


Jetzt Einrichtungsgegenstände inserieren

 

Verwandte Themen im Ratgeber

Farbratgeber für die Wohnung: Informieren Sie sich über die zahllosen Möglichkeiten der Farbpalette!

Einrichten in kühlem Blau – erzielen Sie ein edles & frisches Wohnambiente!

Einrichten in beruhigenden Lilatönen: Gute Laune für Wohnzimmer & Co.

Kraftvolles Rot: Power, Leidenschaft und Wärme für Ihre Wohnlandschaft

Zartes Rosa – peppen Sie Ihre Wohnlandschaft mit Rosa-Varianten auf!

Wohnideen in extravagantem Schwarz: Edle schwarze Akzente in Wohnzimmer & Co.

Einrichten in Weiß – klarer und zeitloser Look für Ihr Wohnzimmer!

Beruhigende Brauntöne – Ruhe, Wärme und Geborgenheit im Wohnzimmer

Zarte Pastelltöne – das locker leichte Wohngefühl für Ihre vier Wände!

Sommerliches Orange für heitere Wohnmomente – Kraftspender und Ruhepol

Einrichtung der Wohnung in Naturfarben: Terrakotta, Sandbraun & Co.

Einrichten in erfrischendem Grün – der Frischekick für die heimischen vier Wände!

Die Farbe Gelb als strahlender Farbtupfer im Wohnzimmer = Harmonie, Lebensfreude, Energie!

Farbgestaltung eines Babyzimmers - wie Farben auf Babys wirken können

 

Kleinanzeigen zum Thema Möbel & Wohnen:

Tonini Messing Leuchter Kerzenteller mit Griff Deko 15,- in 24944
Tonini Messing Leuchter Kerzenteller mit Griff Deko 15,-

Tonini Messing Kerzenteller mit Griff, ca. 360 g, Durchmesser ca. 11,5 cm, ca. 16 cm breit, dekorativ, gute Qualität

15 €

24944 Flensburg

Heute, vor 4 Min.

Leonardo Glas Leuchter Kerzenständer Kerzenhalter Kerzenleuchter Kristall 17 cm Handarbeit 3,- in 24944
Leonardo Glas Leuchter Kerzenständer Kerzenhalter Kerzenleuchter Kristall 17 cm Handarbeit 3,-

Leonardo Glas Kristall Kerzenleuchter, ca. 17 cm hoch, Standfläche ca. 8,5 cm Durchmesser, Handarbeit, dekorativ, heil und gut erhalten

3 €

24944 Flensburg

Heute, vor 4 Min.

Fürstenberg Porzellan Deckel Relief Dame Frauenkopf Vintage Retro Ersatzteil 4,- in 24944
Fürstenberg Porzellan Deckel Relief Dame Frauenkopf Vintage Retro Ersatzteil 4,-

Fürstenberg Porzellan Deckel mit Relief als Ersatzteil, weiß-gold-blau, ca. 9,5 cm Durchmesser, ca. 4,5 cm hoch, heil und gut erhalten.
Das Unterteil der Dose ist defekt und geklebt und nur fotografie...

4 €

24944 Flensburg

Heute, vor 4 Min.

Nordseebad Westerland auf Sylt Porzellan Vase Krug Souvenir Andenken Deko Vintage Retro 3,- in 24944
Nordseebad Westerland auf Sylt Porzellan Vase Krug Souvenir Andenken Deko Vintage Retro 3,-

kleine Porzellan Vase mit Sylt-Dekor, ca. 9 cm hoch, dekorativ, heil und gut erhalten, aber der Dekor und der Goldrand sind berieben- deswegen nur 3,-

3 €

24944 Flensburg

Heute, vor 4 Min.

Glas Schwenker rot 17 cm Windlicht Vase Deko Retro Vintage 4,- in 24944
Glas Schwenker rot 17 cm Windlicht Vase Deko Retro Vintage 4,-

Großer roter Glas Schwenker, ca. 17 cm hoch, Durchmesser oben ca. 8 cm, dekorativ, heil und gut erhalten

4 €

24944 Flensburg

Heute, vor 4 Min.

Blechdose Metall Sammler-Dose Truhe Metalldose Schatulle alt 9,- in 24944
Blechdose Metall Sammler-Dose Truhe Metalldose Schatulle alt 9,-

Alte Blech-Dose in Truhenform, ca. 23 x 14 x 11,5 cm, dekorativ, aber mit deutlichen Gebrauchsspuren und auch Rost - deswegen nur 9,-

9 €

24944 Flensburg

Heute, vor 4 Min.

 
Weitere Kleinanzeigen zum Thema Möbel & Wohnen

Bild 1: © GeraKTV / Fotolia.com
Bild 2: © Pixaroma / Fotolia.com

zurück