0 km

Motorrad-Ratgeber

Motorrad-Schutzbekleidung: Welche Kleidung ist auf dem Motorrad optimal?

Bild Motorradbekleidung Die Motorradbekleidung schützt den Körper bei Unfällen und sollte deswegen von guter Qualität sein

Beim Motorradfahren ist die Schutzbekleidung sehr wichtig und ihr sollte unter keinen Umständen zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt werden. Durch den Kauf der richtigen Motorradbekleidung erwerben Sie zu einem gewissen Grad Sicherheit. In Sachen Schutzbekleidung sollten Sie kein Geld sparen, schließlich geht es hierbei zuvorderst um Ihre Gesundheit. Sie sollten sich weder mit alten, noch mit billigen oder qualitativ minderwertigen Motorradkombis einkleiden. Die Auswahl an Jacken, Hosen, Handschuhen, Stiefeln und Helmen ist riesig – wir verraten Ihnen, worauf es ankommt.

Motorradschutzbekleidung ist das A und O für eine sichere Fahrt

Selbst der hartgesottenste Harley-Davidson Fahrer trägt in der Regel das volle Programm an Schutzbekleidung. Wie es der Name verrät, dient diese dazu, die Folgen eines Unfalls für Sie erträglich zu halten.
Beim Kauf gilt der Grundsatz: Geiz ist nicht geil – Sicherheit hat ihren Preis! Im Jahr 2012 war jeder sechste Getötete im Straßenverkehr mit dem Motorrad unterwegs. Spezielle Schutzkleidung kann die bestehenden Risiken mindern; gesetzlich vorgeschrieben ist bislang lediglich die Fahrt mit Helm.

Motorradhelm passgenau kaufen: Anprobe ist ein Muss

Der moderne Motorradhelm muss zahlreichen Ansprüchen genügen: Er muss den Kopf schützen und sich darüber hinaus bequem tragen lassen. Außerdem sollte er selbstredend gut aussehen und bestenfalls farblich zum Motorrad passen. Die Konzentration beim Helmkauf sollte in erster Linie auf der Passform liegen: Nur wenn der Kopfschutz optimal auf dem Kopf sitzt, sorgt er für ausreichenden Schutz und vermittelt dem Fahrer ein unbeschwertes Fahrgefühl. Ein Albtraum sind zu enge Helme. Druckstellen mindern das Wohlgefühl und wirken sich negativ auf die Konzentrationsfähigkeit aus. Auch darf der Helm nicht zu groß sein. In diesem Fall könnte die Kopfbedeckung bei hohem Tempo oder bei Stürzen verrutschen – das Verletzungsrisiko steigt hier rapide. Wie Sie mit der richtigen Pflege eine lange Haltbarkeit erreichen, verraten wir Ihnen hier . Neulinge sollten sich beim Kauf von einem Fachmann entsprechend beraten lassen. Die folgenden 10 Punkte spielen bei der Auswahl eine wesentliche Rolle:

 

Bild Checkliste Motorrad Alle Informationen zum Kauf von Motorradbekleidung auf einen Blick! Einfach klicken um zu vergrößern
  1. Anprobe. Passform und Größe fallen von Helm zu Helm unterschiedlich aus. Dicke Polsterung im Inneren kann sich mit der Zeit setzen. Lassen Sie den Helm bei einer ersten Anprobe etwa 15 Minuten auf dem Kopf.
  2. Helmnorm. Kaufen Sie ausschließlich Helme mit eingenähtem ECE-Sticker (siehe Kinnriemen). Der Sticker gewährleistet, dass der Helm den Mindestanforderungen für eine Motorradfahrt erfüllt. Aktuell ist der Code ECE-R 22/05 gültig.
  3. Passform. Können Sie im Stirnbereich zwei Finger zwischen Helm und Kopf stecken? Wenn Sie diese Frage mit „Ja“ beantworten, ist der Helm zu groß. Selbiges gilt, wenn sich der Helm mit geschlossenem Kinnriemen vom Kopf ziehen lässt.
  4. Größe. Um die richtige Größe zu finden, hilft das Ausmessen Ihres Kopfes: Der gemessene Kopfumfang an der dicksten Stelle auf Höhe einer Linie Stirn-Hinterkopf stellt einen groben Richtwert dar. Helmgrößen werden normalerweise mittels Buchstabe oder Zentimeterangabe angezeigt: XS (53/54), S (55/56), M (57/58), L (59/60), XL (61/62), XXL (63/64).
  5. Verschluss. Verschlussarten existieren einige. Ob Sie sich für Klickverschluss, Ratsche oder Doppel-D-Sicherung entscheiden, ist Ihrer Vorliebe überlassen.
  6. Brillentauglichkeit. Wer mit Sonnenbrille fahren möchte oder aufgrund seiner Sehstärke Brillenträger ist, muss seine Brille für die Anprobe dabei haben, um den finalen Brillentauglichkeitstest durchführen zu können. Nicht alle Helme bieten Platz für Brillenbügel!
  7. Sturmhaube. Ähnlich wie mit Brillen verhält es sich mit Sturmhaube, Atemmaske oder Ohrstöpseln. Wenn Sie das aufgeführte Equipment regelmäßig benutzen, sollten Sie diese Gegenstände bei der Anprobe mitführen. Insbesondere wärmende Sturmhauben machen hinsichtlich der Größe einen Unterschied und führen nicht selten dazu, dass der Helm größer gekauft werden muss.
  8. Preise. Der Preis ist abhängig von Modell, Farbe, Marke. Wenn Sie nicht das neuste Design benötigen, können Sie viel Geld sparen. Experten empfehlen den Kauf von Helmen am Saisonende – zu diesem Zeitpunkt erhalten Sie hochwertige Auslaufware zu günstigen Preisen!
  9. Probefahrt. Optimale Situation für die Anprobe: Sie haben die Möglichkeit, den Helm auf einem Motorrad Probe zu fahren. Aerodynamik, Geräuschentwicklung, Visierbedienung, Sichtfeld usw. lassen sich so am besten erproben.
  10. Zubehör. Kaufen Sie Extras wie ein dunkles Visier oder ein Pinlock-Innenvisier gleich dazu. Erfragen Sie zudem den Preis für Ersatzvisiere (ca. 20 bis 100 Euro). Die Spannen variieren je nach Hersteller und sollten in die schlussendliche Kaufentscheidung miteinbezogen werden.
     

 

 

Kleidung: Textil oder Leder?

Motorradkombis aus Textil werden immer beliebter. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie sind leicht, bequem, relativ wetterresistent und zeichnen sich heutzutage durch ein hohes Sicherheitsniveau aus. Unerreicht bleibt jedoch die Abriebfestigkeit von gutem Leder. Ein weiteres Argument für Lederkombis ist der zuverlässige Sitz der eingearbeiteten Protektoren. Dem Hitzestau im Sommer wirken Lederkluften zunehmen mit Perforierungen und  „Cool-Leather“ (weist durch Spezialbehandlung die Sonnenstrahlung ab) entgegen. Gegenwärtig zeichnet sich des Weiteren der Trend zum hydrophobierten (wasserabweisenden) Leder in Kombination mit einer an der Innenseite angebrachten Funktionsmembran ab. Wer sich nicht zwischen Leder und Textil entscheiden möchte oder kann, greift auf Kombinationen aus beiden Materialien zurück. Die Schutzeigenschaften des Leders an sturzrelevanten Stellen werden bei diesen Modellen mit der Bequemlichkeit und reichhaltigen Ausstattung von Textilanzügen vereint.

Unverzichtbar: Protektoren

Bild Motorradkombi Motorradkombis weisen ein hohes Sicherheitsniveau auf

Protektoren sind im Motorsport unverzichtbar. Es dürfen nur jene Protektoren verkauft werden, die nach der europäischen Norm 1621 geprüft sind und das CE-Zeichen besitzen. Beim Sturz haben diese die Aufgabe, die Aufprallenergie aufzunehmen, sie auf eine große Fläche zu verteilen und den Durchschlag von spitzen Gegenständen zu unterbinden. Beim Kauf ist auf eine gute Passform Wert zu legen – der beste Protektor nützt Ihnen nichts, wenn er im Falle eines Sturzes verrutscht. Grundsätzlich gilt: Je dicker der Protektor und je größer die Fläche, die er abdeckt, umso höher ist die Sicherheit bei einem potenziellen Unfall. Protektoren sind heute keine steifen Gebilde mehr, immer häufiger kommen im Rahmen der Produktion Hightech-Schaumstoffe zum Einsatz, die beim Tragen flexibel sind und sich erst beim Aufprall verhärten. Für einen optimalen Schutz müssen sich an Schulter, Ellenbogen, Rücken, Hüfte, Gesäß, Knie, Schienbein und Fußknöchel Protektoren befinden.

Finale Anprobe der Kleidung

Ein absolutes Muss ist die Anprobe vor Benutzung:

  • Drücken Falten in den Kniekehlen oder im Beckenbereich?
  • Verfügen Sie an Armen und Beinen über ausreichende Bewegungsfreiheit?
  • Sitzen die Protektoren an den richtigen Stellen? (Tipp: Bei Textilanzügen sollten Sie die herausnehmbaren Protektoren auf das Vorhandensein des CE-Zeichens überprüfen.)
  • Wirken die Reißverschlüsse und Nähte stabil? (Tipp: Scheuergefährdete Stellen (Schulter, Ellbogen, Gesäß, Knie) sind bei qualitativ hochwertigen Kombis in der Regel doppellagig verarbeitet bzw. mit reißfestem Kevlar verarbeitet.)

 

Jetzt Motorradkleidung kaufen

  Twittern

Allgemeine Ratgeber zu Motorrädern

Aktuelle Kleinanzeigen zu Helmen & Bekleidung

Lederkombi in 73329
Lederkombi

Lederkombi für Frauen
Hersteller: Büse
Material: Leder
Größe: 44 (evtl. Größe 42 fällt kleiner aus)
Unfallfrei
Wurden nur einmal auf Kurzstrecke benutzt
Jacke und Hose kann man auch separat anziehen,...

250 € VB

73329 Kuchen

Heute, 09:11

gebrauchten Kultlederkombi Dainese der EddyLawson Edition 1989 in 91052
gebrauchten Kultlederkombi Dainese der EddyLawson Edition 1989

zweiteiliger Lederkombi Größe 52 ( seit 1989 in Besitz ) sucht neuen Liebhaber für viele weitere unfallfreie Motorradausfahrten.
Ich biete hier meinen sehr gut erhaltenen Herren Lederkombi von...

335 € VB

91052 Erlangen

Gestern, 22:05

Held Valdena Lederjacke Gr. L, Held Asola Lederhose GTX Gr. 52, schwarz in 53844
Held Valdena Lederjacke Gr. L, Held Asola Lederhose GTX Gr. 52, schwarz

Held Valdena Lederjacke Gr. L, Held Asola Lederhose GTX Gr. 52, schwarz
Gebraucht, keine Stürze, keine Beschädigungen
Größe L
Material
GORE-TEX® Pro-Shell Leder-Laminat aus hochabriebfestem
Rindleder
...

599 € VB

53844 Troisdorf

Gestern, 16:34

Outback Trading Mantel Low Rider für den Chopper-Biker in 53844
Outback Trading Mantel Low Rider für den Chopper-Biker

Der Low Rider Duster ist die perfekte Alternative für den bekannten Wachsmantel und hat alle Eigenschaften, die ein Oilskin Mantel haben muss. Der perfekte Begleiter für den Chopper-Biker, den Sattel...

149 € VB

53844 Troisdorf

Gestern, 16:34

Nolan X-lite X-402 GT (Gr. M) in 53844
Nolan X-lite X-402 GT (Gr. M)

Nolan X-lite X-402 GT (Gr. M)
 
Größe M
Gebraucht, keine Stürze, keine Brüche, keine Beschädigungen
 
Hersteller Helm                                  X-lite
Helmtyp                                   ...

99 € VB

53844 Troisdorf

Gestern, 16:34

Büse Motorrad Textilhose in 71563
Büse Motorrad Textilhose

Hallo,

ich verkaufe eine Büse Textilhose in einem guten Zustand. Ich bin leider etwas raus gewachsen ;-)
Die Hose ist in einem sehr guten Zustand, keine Risse etc.
Mit Wintereinsatz Hose.

Hose kann...

30 € VB

71563 Affalterbach

20.10.2020

Weitere Kleinanzeigen zu Helmen & Bekleidung

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © markt.de
Bild 3: © pixabay.com/hebifot