gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Pferde Sachsen-Anhaltiner Warmblut: Herkunft und Haltung

Pferderassen - Übersicht

Sachsen-Anhaltiner Warmblut - Geschichte, Körperbau und Zucht

Genau wie das Brandenburger Warmblut, das Sächsische Warmblut und viele andere Warmblüter, gehört das Sachsen-Anhaltiner Warmblut heutzutage zum Deutschen Sportpferd und wird demnach nicht mehr direkt gezüchtet. Die Rasse wurde in weitem Umfang mit anderen Warmblutrassen gekreuzt, wodurch eine regionale Unterscheidung nur noch sehr schwer möglich ist. Das Deutsche Sportpferd ist somit ein Oberbegriff für viele Warmblutpferde, die in Deutschland gezüchtet werden. Aufgrund seiner guten Rittigkeit ist der Sachsen-Anhaltiner für Reitzwecke aller Arten geeinigt.

Steckbrief:

Herkunft Deutschland
Hauptzuchtgebiet Deutschland - Sachsen-Anhalt
Verbreitung Weltweit
Stockmaß 160 – 170 cm
Farben Alle Grundfarben, selten Schecken
Charakter Mutiges und Ehrgeiziges Turnierpferd.
Erscheinungsbild Großes Turnierpferd mit edlem Auftreten.
Herausstellungsmerkmal Allround-Talent mit vielen Einsatzmöglichkeiten.
Haupteinsatzgebiet Spring- und Dressurreiten
Sachsen-Anhaltiner Warmblut Das Sachsen-Anhaltiner Warmblut wird sowohl fürs Springreiten als auch für die Dressur eingesetzt.

Einsatzgebiete

Das Sachsen-Anhaltiner Warmblut kann als regelrechtes Allround-Talent beschrieben werden. Es eignet sich hervorragend für die verschiedensten Reitzwecke und gilt in jedem Bereich als sehr zuverlässig. Die Tatsache, dass es zum deutschen Sportpferd zählt, wird vor allem bei höherklassigen Turnieren erkennbar. Ehrgeizeige Turnierreiter, die besonders in Disziplinen wie Springen oder Dressurreiten Erfolge verbuchen möchten, sind mit einem Sachsen-Anhaltiner sehr gut beraten.

Ältere Exemplare eignen sich außerdem sehr gut als Freizeitpferd, da sie sich auch im Gelände stets zuverlässig verhalten. Junge Tiere hingegen benötigen sehr viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung. Bringt man ihnen diese nicht entgegen, können sie nach einer langen „Stehphase“ schnell temperamentvoll und unkontrollierbar reagieren. Als Besitzer eines Sachsen-Anhaltiners sollte man sich also bewusst sein, dass für das Pferd viel Zeit mitgebracht werden muss, um den Bewegungs- und Tatendrang zu stillen. Wenn dem Tier jeden Tag dieser Ausgleich gegeben werden kann, steht auch Freizeitreitern die Haltung eines Sachsen-Anhaltiners nichts im Wege. Falls nicht, sollten besonders die Jungtiere den Tunierreitern überlassen werden.

Körperbau und Aussehen

Braunes Deutsches Sportpferd Das Sachsen-Anhaltiner Warmblut ist mittlerweile im Deutschen Sportpferd aufgegangen.

Mit einem robusten Körperbau und der ansehnlichen Größe von 160 - 170 cm Stockmaß, zählt das Sachsen-Anhaltiner Warmblut zu den größeren Pferdrassen. Der gerade Kopf der Tiere zieht mit einer Kombination aus großen Augen und verhältnismäßig kleinen Ohren die Aufmerksamkeit sofort auf sich. Ihre schrägen Schulter münden in einem mittellangen Rücken. Im Allgemeinen sind die Sachsen-Anhaltiner sehr gut bemuskelt und haben eine leicht abfallende Kruppe.

Grundsätzlich kann man das Pferd in allen vier Grundfarben (Brauner, Rappe, Fuchs & Schimmel) antreffen. Mischfarben wie Schecken kommen verhältnismäßig selten vor, sind bei der Farbgebung aber ebenfalls erwünscht.

Charakter

Wer das Sachsen-Anhaltiner Warmblut live bei einem Auftritt beobachtet, merkt schnell, dass es sich bei dieser Rasse um ein waschechtes Turnierpferd handelt. Der Mut und Ehrgeiz der Warmblüter kommt in den Wettkämpfen besonders deutlich zum Vorschein. Unabhängig davon zeichnen sich die Pferde durch ihre bedingungslose Zuverlässigkeit aus. Aus diesem Grund und wegen der absoluten Ausgeglichenheit werden die Tiere bevorzugt in vielen Reitschulen eingesetzt.

Haltung und Fütterung

Unterbringung

Die Haltung des Sachsen-Anahltiners gestaltet sich in der Regel unkompliziert. Genau wie bei anderen Pferderassen sollte darauf geachtet werden, dass das Tier ausreichend Auslauf bekommt und viel Zeit mit seinesgleichen verbringen kann. Selbst Sportpferde, die der höheren Leistungsklasse angehören, sollten nicht in einer Einzelbox, sondern in einem Offenstall mit artgerechter Haltung untergebracht werden.

Ernährung

Warmblut Fütterung Als Futtergrundlage ist qualitativ hochwertiges Heu unverzichtbar.

Da es sich beim Sachsen-Anhaltiner Warmblut um ein Sportpferd handelt, muss die Nahrungsaufnahme eventuell angepasst werden. Die Basis bildet, wie bei anderen Pferderassen auch, das Heu.

Als Fausformel gilt: mind. 1,5 kg pro 100 kg Körpergewicht füttern.

Bei einem Leistungspferd, das voll im Training steht, reicht die Energieversorgung allein durch Heu allerdings oft nicht aus. Falls dem so ist, kann Hafer als zusätzliches Kraftfutter eingesetzt werden. Bei einer Hafer-Unverträglichkeit durch das Pferd kann alternativ auch auf Gerste oder Mais ausgewichen werden. Defizite an Vitamin E, Magnesium und Selem werden am einfachsten mit dem passenden Mineralfutter ausgeglichen.

Herkunft und Zucht

Sachsen-Anhaltische Zucht in der Vergangenheit

Allgemein kann die Pferdezuchtgeschichte Sachsen-Anhalts als sehr wechselhaft bezeichnet werden. Zu Beginn war das Ziel einheimische Stuten mit guten Vollbluthengsten zu kreuzen, um die Rasse im Allgemeinen zu „verbessern“. Die Pferde dienten Primär dazu, als Remonten für die Armeen zu dienen. Hierzu benötigte man leichte Kavalleriepferde.

Im Jahr 1839 zur Agrarrevolution änderte sich jedoch die Pferdezucht in Sachsen-Anhalt. Das Land sollte intensiver genutzt werden und dafür benötigte man nun schwere Arbeitspferde, statt den leichten Pferden für die Armee. Ab diesem Zeitpunkt war die Pferdezucht bis vor dem zweiten Weltkrieg auf ein schweres Wirtschaftspferd ausgerichtet. Zum Zuchteinsatz kamen in erster Linie Pferde wie Hannoveraner oder Ostfriesen.

Das edle Warmblut in Deutschland

Mit der Gründung der DDR kam es zur Vereinheitlichung der Pferdezucht, so wurde das edle Warmblut gefördert. Mitte des 20. Jahrhunderts wurden ostdeutsche Stuten mit Englischen Vollblütern und Trakehnern gekreuzt und auf diese Weise verschmolzen alle ostdeutschen Zuchten miteinander. Der Name Sachsen-Anhaltiner Warmblut kommt daher, dass das Pferd ausschließlich in Gestüten im Gebiet Sachsen-Anhalt gezüchtet wurde.

Die Zuchtverbände der neuen Bundesländer gründeten sich nach der Wende komplett neu. Von Anfang an arbeitete man in Sachsen-Anhalt eng mit den Bundesländern Niedersachsen und Brandenburg zusammen. Auch wenn das Sachsen-Anhaltiner Warmblut offiziell im Deutschen Sportpferd aufgegangen ist, bleibt die Züchtung der Warmblutpferde generell noch stark regional organisiert.

Rassemerkmale / Zuchtziele:

Allgemein Erwünscht ist ein Pferd, das mit seinem robustem Körperbau und einer guten Bewegungsveranlagung ein äußerst edles Erscheinungsbild abgibt.
Größe Im Idealfall sollte das Pferd zwischen 160 - 170 cm (Stockmaß) groß sein.
Kopf Gewünscht ist ein gerader Kopf mit beweglichen Nüstern und kleinen Ohren, in dem ausdrucksvolle, große Augen sitzen.
Bewegungsmerkmale Die Gänge sollen regelmäßig, schwungvoll und energisch sein. Ein raumgreifender, elastischer Schritt wird durch starken Schub aus der Hinterhand ermöglicht.
Charakter Erwünscht ist ein zuverlässiges, ausgeglichenes Pferd, das in einer Turniersituation mit viel Ehrgeiz und Mut überzeugen kann.
Farben Es sind alle Grundfarben erwünscht. Auch Farbkreuzungen wie Schecken sind erlaubt, kommen jedoch nur selten vor.
Körperbau Ein robuster, muskulöser Körper ist erwünscht. Der Hals ist im 45 °-Winkel geneigt und geht harmonisch in leicht schräge Schultern über, die eng am Rumpf anliegen. Die Kruppe ist lang und leicht abfallend. Die Brust ist stark bemuskelt, das Brustbein reicht dabei bis zwischen die Ellenbögen. Der Bauch ist gut geformt und straff. Die Oberschenkel sind idealerweise bis zum Unterschenkel (Behosung) muskulös. Der Huf ist wohl geformt und hat einen gesunden, widerstandsfähigen Hornschuh. Der Schweif ist gut angesetzt und hat viel langes Haar.

In den Zuchtverbänden des Deutschen Sportpferdes sind die folgenden Rahmenzuchtziele vereinbart worden: Im Vordergrund der Pferdezucht steht ein großes, edles, korrektes, gesundes und fruchtbares Pferd. Dieses hat einen schwungvollen, elastischen und raumgreifenden Gang. Auch das starke Temperament zeichnet den Charakter des Deutschen Sportpferdes aus.

 

Reitzubehör finden

Verwandte Pferde-Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen zum Thema "Boxen, Ställe, Weiden"

Strahlfäule, Strahlkrebs bei Pferden? Vet-Triol Made in USA

VET-TRIOL ist ein Produkt zur Anwendung bei Strahlfäule bis hin zu jeder Form von Strahlkrebs. Made in USA. Es verändert durch seine Eigenschaften die Konsistenz des Strahlpolsters und vernichtet...

19 €

26676 Barßel

Gestern, 21:49

Plätze in die Offenstall (Einstallung)

Guten Tag, ich biete von Frühling 2020 die Plätze für die Pferde in kleine Offenstall. Ich habe zwei Pferde (Wallach und Stute) ohne Eisen. Wir haben die offen Rundhalle (ohne Dach), cca 5 ha Wiese,...

115 €

95100 Selb

Gestern, 11:19

Offenstall zw Buch und Wartenberg

Unsere beiden Pferde, eine Araberstute und ein englisches Vollblut, suchen einen dritten Kumpel. Wir haben ein schönes Ausreitgelände, die Pferde haben Heu rund um die Uhr und gehen raus oder rein wie...

330 € VB

84434 Kirchberg (Bayern)

15.01.2020

LISTER Ersatzventil für SB2H und SB1

Artnr. AVLI09-0096260

LISTER Ersatzventil für SB2H und SB1, 1 - 5 bar

10 €

86899 Landsberg (Lech)

15.01.2020

Heunetz 160 x 100 cm, weiß, Maschenweite: 3 x 3 cm

Artnr. AVHEUN6

⦁ Dieses Heunetz mit besonders enger Maschenweite von 3 x 3 cm lässt Pferde besonders ruhig und entspannt fressen
⦁ Durch die kleinen Maschen bekommt das Pferde nur sehr kleine...

23 €

86899 Landsberg (Lech)

15.01.2020

AVERDE Futtersparnetz Heunetz 2,8 x 2,8 m, 3 cm Maschenweite

Artnr. AVHEUN280-30

AVERDE Futtersparnetz Heunetz 2,8 x 2,8 m, 3 cm Maschenweite

Durch die Verwendung von Futtersparnetzen wird nicht nur eine deutliche Reduzierung der Futterverluste erreicht,...

96 €

86899 Landsberg (Lech)

15.01.2020

Mehr Pferdeanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Castenoid / Fotolia.com
Bild 3: © pixabay.com / rihaij