0 km

Ratgeberübersicht

Schmuck und Juwelen Ratgeber: Den Wert von Edelsteinen ermitteln

Bild Hund mit Welpen Bei einem Juewelenhändler können Sie den Wert Ihrer Edelsteine rausfinden

Seit Jahrtausenden faszinieren Edel- und Schmucksteine die Menschheit. Zu finden gibt es sie in allen möglichen Formen und Farben. Damit ein Schmuckstein als Edelstein gilt, muss er drei Bedingungen erfüllen. Er muss selten sein, er muss Transparenz besitzen und er benötigt eine Härte von mindestens sieben auf der Skala von Mohs. Mit dieser Hilfe lässt sich der Wert von Edelsteinen bestimmen:

  • Seltenheit
  • Transparenz und Reinheit
  • Härte

Herkunft und Geschichte der Edelsteine

Zum Verständnis des Edelsteinwerts gehört Kenntnis über die Herkunft der Kristalle.  Die Entstehung der Edelsteine ist so spektakulär wie simpel. Tief im Inneren der Erde entsteht aus einfachen Elementen wie Kohlenstoff oder Aluminium unter enormen Druck und extrem hohen Temperaturen die kristalline Erscheinungsform. In der Zeit der Antike wurde damit begonnen, Edelsteine zusammen mit Gold und Silber zu kunstvollen Schmuckstücken zu verarbeiten. Allerdings findet der heute bekannte Facettenschliff erst seit der Neuzeit Anwendung. Zuvor erhielten die Steine meist einen runden Schliff.

Qualitäts- und Wertbestimmung - Schätzungen der Schmuckhändler

Zur Qualitätsbestimmung von Edelsteinen werden verschiedene Kriterien herangezogen. Zuerst gilt es auf Reinheit und Farbe zu achten. Oft besitzen Edelsteine fremde Einschlüsse, welche ihren Wert mindern können. Doch je reiner ein Stein ist, desto höher sein Wert. Auch seine Farbe sagt viel darüber aus. So kann beispielsweise ein Diamant verschiedene Farbvarianten besitzen, die ausschlaggebend für seinen Preis sind. Ebenso verhält es sich beim Korund, besser bekannt als Rubin oder Saphir. Hier bestimmt die Farbe außerdem die Bezeichnung des Steins. Ein Roter Korund wird als Rubin gehandelt, ein orange-roter als Padparadscha. Alle anderen Farbvariationen des Korunds sind Saphire. Der allseits bekannte blaue Saphir ist hier der wertvollste. Weiterhin ist das Gewicht eines Steins ein Wertkriterium.

Fälschungen von Edelsteinen

Natürlich ist auch die Seltenheit eines Steines ausschlaggebend für seinen Wert. In der Natur kommen manche Schmucksteine häufiger vor als andere. So findet man bedeutend öfter einen Quarzkristall als einen Diamanten. Auch ist ein Rubin seltener als ein Achat. Solche Verteilungen spielen bei der Preisbildung eine große Rolle. Der zum Teil hohe Wert solcher Edelsteine erzeugt für Manipulationen und Fälschungen einen reichhaltigen Nährboden. Wertvolle Steine werden oftmals imitiert. Eine bewährte Methode um einen Stein hochwertiger erscheinen zu lassen, ist das Ölen oder Fetten. Der Stein wird eingeölt, um so eine Steigerung des Glanzes zu erzeugen. Die Methode findet ebenfalls Anwendung um Risse im Stein auszubessern. Der Nachteil dieser Methode: die Steine können hierbei Schaden nehmen. Flecken aber auch ein Verlust des Glanzes können die Folge sein. Diese Methode ist meist auch nur von kurzer Dauer. Mit der Behandlung von Wachs oder Paraffin lassen sich ähnliche Effekte erzielen.

Um die Haltbarkeit von Edelsteinen zu erhöhen ist das Stabilisieren eine beliebte Herangehensweise. Man behandelt hier den Edelstein mit Harz bzw. Kunstharz. So entsteht ein Schutzfilm, der den Stein vor Beschädigungen durch äußere Einflüsse, wie Schweiß oder Seife bewahrt. Durch moderne Technologien, die den natürlichen Entstehungsprozess nachahmen, ist es zudem möglich synthetische Edelsteine zu erzeugen.

 

 

 

 

 

  Twittern

Verwandte Themen im Antiquitäten-Ratgeber

Antiquitäten Handel, Sammlungen, An- und Verkauf - von Barock bis Jugendstil - Tipps und Ratgeber

Antiker Goldschmuck - begehrte Sammlerobjekte

Den Wert von Schmuck schätzen lassen: Darauf sollten Sie achten

Anitkes Porzellan sammeln - Tipps und Ratgeber

Antike Puppen sammeln - Antiquitäten Ratgeber

Antiquitäten: echtes Kunstwerk oder wertvolle Fälschung

Ratgeber: Antikes Silberbesteck sammeln und reinigen

Antike Uhren sammeln - Ratgeber für Uhrenliebhaber

Edelsteine - Schmuck und Juwelen Ratgeber

Biedermeier Möbel und Antiquitäten - Ratgeber für Sammler

Jugendstil Möbel und Lampen - Jugendstil Antiquitäten richtig sammeln

Kleinanzeigen für Edelsteine und Schmuck im Marktplatz

Onyx-Manschettenknöpfe mit Goldeinfassung von Orlow in 24340
Onyx-Manschettenknöpfe mit Goldeinfassung von Orlow

Sammlerstück: Schöne Manschettenknöpfe aus den 50er Jahren der Firma Orlow, echter Onyxstein mit Gold eingefaßt, Clip ist aus 835 Silber, die Goldeinfassung könnte statt Gold auch vergoldetes Silber...

68 €

24340 Eckernförde

05.05.2021

Silberarmband mit "Dreierglieder" 40erJahre in 24340
Silberarmband mit "Dreierglieder" 40erJahre

Schönes Silberarmband, 835 Silber mit der Signatur S+B, mit Kastenschoß, Gestaltung durch drei geteilte Glieder: senkrecht dreigeteilte gearbeitete Glieder wechseln sich mit drei beweglichen...

75 €

24340 Eckernförde

05.05.2021

Wildschweinzahn 800 Silber antik in 13088

70 €

13088 Berlin

05.05.2021

Bernstein lose 83g in 13088

30 €

13088 Berlin

05.05.2021

Silber 835 Schließe  Kette Defekt 1940 1950 in 46242
Silber 835 Schließe Kette Defekt 1940 1950

Verkaufe eine alte defekte kleine Silberschließe für eine Kette aus den 1940/1950 Jahren. Sie ist aus 835 Silber und mit kleinen "Glassplitter" besetzt und befand sich an einer Kette. Preis: 5,--...

5 € VB

46242 Bottrop

04.05.2021

Antike Gold - und Münzwaage um 1820 / vormetrische Taschenwaage in 15738
Antike Gold - und Münzwaage um 1820 / vormetrische Taschenwaage

Antike Gold - und Münzwaage um 1820 / vormetrische Taschenwaage
 
Zum Verkauf steht eine antike Gold - und Münzwaage ca. aus der Zeit um 1820. Holzkasten mit Waage und verschiedenen Gewichten (3...

200 € VB

15738 Zeuthen

04.05.2021

Mehr Edelsteine und Schmuck im Marktplatz

Bildquelle :

Bild 1 : © Yuri Arcurs / Fotolia.com

zurück