gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Bank, Versicherung Wirtschaftsratgeber Firmengründung - Was ist zu beachten?

Firmengründung

Was man als Unternehmer bei einer Gründung beachten sollte

Bild von Unternehmensgründern Ein Businessplan ist die Grundlage für eine erfolgreiche Gründung

Hat man den fertigen Businessplan in der Tasche, sollte der jetzt in die Tat umgesetzt werden. Zu den praktischen Schritten bei einer Unternehmensgründung gehören unter anderen unterschiedliche Genehmigungen, die man für seine Gründung braucht, Anmeldung der Firma beim entsprechenden Amt, Kalkulation und Finanzierung, die Wahl des richtigen Standortes und die Klärung aller Fragen rund um die künftigen Mitarbeiter. Wird das Unternehmen als Produktionsstätte gedacht, sollte man sich über die Wahl der richtigen Maschinen Gedanken machen. Verzeichnis deutscher Maschinenhersteller auf industrystock.de hilft jedem Unternehmer, den passenden Partner für sein Projekt in Fragen der Maschinenwahl zu finden.

 

Die wichtigsten Schritte bei einer Unternehmensgründung

Bevor das Unternehmen zum Leben erweckt wird, soll noch der praktische Teil der Unternehmens-gründung erledigt werden. In diesem Beitrag werden die einzelnen Punkte einer Unternehmensgründung näher erläutert.

  1. Das Thema Schutzrechte: Noch vor der eigentlichen Firmengründung sollte man im Vorfeld klären, welche Schutzrechte man für seine Erfindungen, Produkte oder sogar das Firmenlogo geltend machen kann. Darüber hinaus sollten noch der Internet-Domain sowie der Firmennamen rechtlich geschützt werden.
  2. Erlaubnisse und Qualifikationen: Abhängig davon, womit man sich selbstständig machen will, muss man damit rechnen, dass bei bestimmten Projekten Genehmigungen oder Zulassungen gefragt werden können. Auch entsprechende Qualifikationen können bei manchen Unternehmungsarten für die Gründung notwendig sein. Dafür sollte der Unternehmer unterschiedliche Behörden, wie beispielsweise das Bau- oder Gesundheitsamt, wegen seinem Vorhaben kontaktieren. In manchen Fällen brauchen die Gründer eine Sachkundenprüfung oder spezielle Unterrichtung bei der IHK, um mit dem Projekt zu starten.
  3. Anmeldung: Bei einer Unternehmensgründung gibt es viele unterschiedliche Meldepflichten, an die sich die Gründer halten müssen. In der Regel sollte man auf jedem Fall das Gewerbeamt, IHK, Handwerkskammer, Handelsregister oder das Finanzamt besuchen und sich über seine Meldepflichten bei der Firmengründung informieren.
  4. Für richtige Versicherung sorgen: Gründung eines Unternehmens ist meist mit vielen Risiken verbunden, die sowohl im privaten wie auch im betrieblichen Bereich jedes Unternehmensgründers liegen. Gegen solche Risiken sollte man sich unbedingt absichern, um bei einem Schadenfall seine Existenz nicht zu gefährden.
  5. Was noch vor dem Start zu beachten ist:
  • Unternehmensstandort: Die Wahl des richtigen Standortes sollte gründlich durchdacht sein
  • Corporate Identity: Man sollte seine Firma entsprechend nach außen bekannt machen, der Außenauftritt einer Firma ist das „A“ und „O“ jedes erfolgreichen Marketingkonzeptes.
  • Mitarbeiterauswahl: Die Mitarbeiter sollen gleich nach der Unternehmensgründung ausgewählt und angemeldet werden.
  • Einrichtung: Genauso wichtig bei der Firmengründung; man sollte sich im Vorfeld über die Wahl der Büroeinrichtung, Hard- und Software, Firmenwagen und eventuell über das Leasing informieren und entsprechende Schritte einleiten.

Bildquelle:

Bild 1: © Puhhha / Fotolia.com

Recht und Steuern

Rechtsberatung (PL) Einziehung von Forderungen in Polen

Rechtskundiger auf dem Gebiet des polnischen Rechts
beeidigter Dolmetscher und Übersetzer für die polnische Sprache
Artur Balon
Tannhäuserstr. 7
Berlin 10318
Tel: 030-43924611 
Fax: 030-85011225
mobil...

VB

10318 Berlin

Gestern, 15:55

Datenschutzberatung

Die Erfüllung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist für jedes Unternehmen eine wichtige Absicherung vor Abmahnungen und finanziellen Schäden. Eine konforme Webseite reicht nicht aus, um den...

VB

87493 Lauben (Landkreis Oberallgäu)

Gestern, 08:56

Verlustvortrag zur Einkommensteuer

Ein Verlustvortrag zur Einkommensteuer mindert die Einkommensteuer der Folgejahre. Nähere Auskünfte erteile ich gerne.  

VB

26133 Oldenburg

23.01.2020

Außendienstler sucht Steuerberater f. Steuererklärung

Hallo,
ich suche auf diesem Wege einen Steuerberater, der meine Steuererklärung macht. Ich bin im Außendienst tätig mit Hotelaufenthalte (sind dokumentiert).

Ich wohne in Würzburg und ich bin...

VB

97084 Würzburg

20.01.2020

Suche Anwalt auf Erfolgshonorar

Hallo,
 
ich Suche einen Anwalt der mich auf Erfolgshonorar vertritt. Bei einen Fall handelt es sich um einen privaten Geldausleihe. Im zweiten Fall über einen Broker.
 
Ich freue mich auf eure...

80939 München

20.01.2020

INKASSObüro S. Jacob

Inkassobüro seit 22 Jahren - bundesweit -

Leistungen:

- außergerichtlicher Forderungseinzug

- Abschlüsse von Ratenzahlungen

- Zahlungsüberwachung

- Überwachung von gesetzlichen Fristen

-...

VB

16928 Groß Pankow

15.01.2020

Mehr Recht und Steuern

 

Verwandte Themen im Ratgeber:

Die privaten Finanzen im Griff

Stellenangebote für Juristen - Tipps für die online Jobbörse

Der Anlageplan – welche Möglichkeiten sich bieten

Schwerpunkte setzen in der Online-Buchhaltung

Verbraucherschutz - wer haftet für die Gewährleistung

Einkaufsverhalten mit Augenmaß

CFD-Trading Kompakt: Was die CFD-Broker wissen sollten

Änderungen im Steuerrecht 2013

Steuertipps für Angestellte 2013

Finanztipp: Wann sich eine Steuererklärung für Studenten lohnt

Beschränkt steuerpflichtig: unbeschränkte und beschränkte Steuerpflicht